Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Informationen darüber zu sammeln, wie Sie mit unserer Website interagieren. Wir verwenden diese Informationen, um Ihre Browser-Erfahrung zu verbessern und anzupassen, sowie für Analysen und Messungen zu unseren Besuchern auf dieser Website. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Wenn Sie ablehnen, werden Ihre Nutzungsdaten beim Besuch dieser Website nicht erfasst. Ein einzelnes Cookie wird in Ihrem Browser verwendet, um daran zu erinnern, dass Sie nicht statistisch erfasst werden möchten.
Cookies akzeptieren
visual
Infos für
Arbeitgebende

Du hilfst Tieren.
Wir helfen deiner Karriere.

We give vets a stage. VetStage ist die Bühne für dein Berufsleben als Tierärztin und TFA.

Zum Karriereplaner

Mitarbeiter finden
und begeistern

Unsere Angebote für tiermedizinische Arbeitgeber und Personalverantwortliche.

Infos für Arbeitgebende

Tolle Arbeitgeber entdecken


Tierärztliche Klinik für Kleintiere Ahlen
Ahlen
Klinik für Kleintiere
Kuhkraft
Frankenau-Ellershausen
Großtierpraxis
zur
Übersicht


Top Fortbildungen entdecken

Wenn der Darm verrücktspielt!
„Hilfe mein Hund hat Durchfall!“ Wer kennt sie nicht, die besorgten Anrufe in der Tierarztpraxis? Für die Tiermedizinische Fachangestellte heißt es dann schnell handeln. Welche Patienten müssen sofort einbestellt werden, weil der Durchfall gefährlich sein kann? Was muss telefonisch unbedingt abgeklärt werden und wie redet man eigentlich über dieses Thema konkret? Nicht immer ist es die falsche Fütterung, die auf das empfindliche Darmsystem schlägt und Beschwerden verursacht. Die Ursachen können ganz unterschiedlich sein, aber natürlich ist eine gute Ernährungsanamnese sehr wichtig, um ggfls. eine Magen-Darm-Diät zu empfehlen. Das Online-Seminar widmet sich dem heiklen Thema Durchfall von allen Seiten. Es hilft die schwierigen von den leichten Durchfallpatienten zu unterscheiden und erklärt die Betreuung von stationären Durchfallpatienten. Hier gibt es Tipps für das Handling von Kotproben, der Handhabung der Kotskala und den nachfolgenden Laboruntersuchungen. Was kann problemlos selbst durchgeführt werden, was muss ins Fremdlabor? Unsere Expertin Dr. Johanna Rieder, Diplomate des European College of Veterinary Internal Medicine of Companian Animals hat ihren Schwerpunkt in der Betreuung der stationären und intensivmedizinisch zu versorgenden Patienten und in der Inneren Medizin. Dr. Claudia Rade ist Fachtierärztin für Tierernährung und Diätetik. Beiden ist es wichtig, die Tiermedizinische Fachangestellte in ihrem Berufsalltag fit zu machen. Nutzen Sie das geballte Expertinnenwissen!
...
Saubere Rinder - gesunde Tiere = sichere Lebensmittel
Bei der Schlachtung von Rindern stellen Fell- und Hautverschmutzungen eine bedeutsame Quelle für mikrobiologische Kontaminationen von Fleisch dar. Eine Kontamination beschränkt sich häufig nicht nur auf Verderbniserreger. Trotz aller Biosecurity-Maßnahmen in der Aufzucht und der Haltung von Nutztieren gehören auch Zoonoseerreger, wie beispielsweise Salmonellen, Campylobacter und Listerien, dazu. Wenn Zoonose- und Verderbniserreger während der Schlachtung auf das Fleisch und die Organe von Schlachttieren übertragen werden, reduzieren sie nicht nur die Haltbarkeit des Lebensmittels, sondern stellen auch eine Gefahr für die menschliche Gesundheit dar. Daher verlangt das EU-Recht vom Lebensmittelunternehmer nicht nur eine hygienische Schlachtung. Schon im Vorfeld der Schlachtung dürfen nur saubere Tiere in die Räumlichkeiten des Schlachthofs gelangen und geschlachtet werden. Sollten dennoch verschmutzte Tiere zur Schlachtung gelangen, sind gegebenenfalls zusätzliche hygienische Maßnahmen auf der Basis von HACCP-Plänen, wie z.B. Vorsichtsmaßnahmen bei der Enthäutung, zu treffen. Weil die Schlachttechnik tierartspezifisch weitgehend einheitlich durchgeführt wird, ähneln sich die Stellen, an denen Verschmutzungen und fäkale Kontaminationen auf dem Fleisch zu finden sind. So findet man Mängel in der hygienischen Schlachttechnik infolge von verschmutzten Schlachttieren häufig an den gleichen Stellen der Tierkörper: Bei Rindern sind insbesondere der Brustbereich, die Unterseite des Abdomens, die Flanken, die unteren Bereiche des Brustkorbs, die distalen Anteile der Hintergliedmaßen, die proximalen Oberflächen der Vordergliedmaßen sowie der Nacken und der rektale Bereich anfällig. Das Online-Seminar bietet einen Überblick über die Verschmutzungskriterien und zeigt Möglichkeiten zur Einteilung von Rindern in Hygienekategorien auf. Es stellt die kritischen Punkte im Schlachtprozess dar, zeigt die Grenzen der Verschmutzung und möchte alle Beteiligten der Prozesskette für dieses wichtige Thema sensibilisieren. Wie immer bleibt viel Platz für Ihre spezifischen Fragen in einer ausführlichen Diskussion.
...
Sweet Dreams – trotz Propofol-Engpässen
Die letzten Wochen im Zeichen der Corona-Pandemie haben gezeigt, wie schnell es zu Lieferengpässen wichtiger Arzneimittel kommen kann. Gerade in der COVID-19-Situation war eine fehlende Verfügbarkeit von Propofol in Krankenhäusern besonders kritisch. Aber auch die Veterinäranästhesie muss sich auf vergleichbare Situationen einstellen und flexibel handeln können. Die Kleintiermedizin ist durch den häufigen Gebrauch von umgewidmeten humanmedizinischen Medikamenten zum Teil besonders stark betroffen. Dieses Webinar liefert Details zu alternativen Anästhesieprotokollen. Neben hilfreichen Tipps zum Management der Anästhesie-Sicherheit gibt die Referentin einen praktischen Überblick über die unterschiedlichen Wirkstoffe sowie deren Vor- und Nachteilen im täglichen Gebrauch. Ein kompaktes Praxis-Update!
...
zur
Übersicht


VetStage Karriereplaner
Für Tiermedizin mit Herzblut

Einfach mal die Fühler ausstrecken? Wir begleiten dich gerne bei der Suche nach einem tollen Arbeitgeber und passenden Fortbildungen:

Mehr Informationen

UNSERE VERSPRECHEN


#modern
Digitale Lösungen rund um Beruf & Personal in der Tiermedizin
#handinhand
Immer mit persönlicher Betreuung und Live-Support
#vetstage
Von Tierärztinnen für Tierärztinnen – genau zugeschnitten auf unsere Branche
Kontakt aufnehmen

Wer wir sind

Wir sind ein Team aus Tierärztinnen, TFA, Personalexperten und Entwicklern. Seit der Gründung 2013 sind wir kontinuierlich gewachsen – in jeder Hinsicht! Wir alle teilen die Vision, mit VetStage der zentrale berufliche Anlaufpunkt für alle zu sein, deren Herzblut für Tiermedizin schlägt. Es gibt sie, die tollen Arbeitgeber, Traumjobs und Fortbildungen - wir finden Sie für euch!

In anderen Branchen ist es gang und gäbe, Personalmanager einzustellen – in der Tiermedizin soll dies immer zwischen Sprechstunde und OP gelingen? Wir möchten mit unseren Angeboten dabei helfen den Fokus darauf zu legen, nachhaltige Teams aufzubauen und tolle Tiermedizin zu leisten. Für Praxen und Kliniken mit Herzblut!

Magazin

Elternschaft und tierärztliche Karriere: zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Elternschaft und tierärztliche Karriere: zwischen Wunsch und Wirklichkeit

weiterlesen
Auswirkungen von Corona (COVID-19) für Tierarztpraxen und Tierkliniken

Auswirkungen von Corona (COVID-19) für Tierarztpraxen und Tierkliniken

weiterlesen
Mitarbeiterinnen finden & begeistern von Anfang an – 9 Schritte zur gelungenen Stellenanzeige

Mitarbeiterinnen finden & begeistern von Anfang an – 9 Schritte zur gelungenen Stellenanzeige

weiterlesen
Ohne Wertschätzung keine Gleichberechtigung

Ohne Wertschätzung keine Gleichberechtigung

weiterlesen

Wir freuen uns darauf dich kennenzulernen

Jetzt kontaktieren
+49 176 69 463 975
Leona Kringe
Tierärztin und Coach

Vanessa Labusch
Tiermedizinische Fachangestellte