Forschungspreis & Förderung von Alternativen zu Tierversuchen.

erstellt am 21. Mai 2021

zurück
Fachbeitrag
Ein Beitrag von  Deutsches Tierärzteblatt,  VetStage Akademie auf VetStage
Hinweis: Die Rechte für diesen Inhalt liegen bei VetStage oder wurden uns zur Verfügung gestellt. Bildquelle: Shutterstock.com

Die Entwicklung von Alternativen zu Tierversuchen in der biomedizinischen Forschung soll gefördert werden - dies schreibt nicht nur das Konzept des NCR & den bestehenden 3Rs (Replacement, Reduction, Refinement) vor, sondern soll ebenfalls ein grundlegender Fokus von Forschungseinrichtungen & den Forschenden darstellen. Daher hat die Landesregierung Rheinland-Pfalz aktuell einen Forschungspreis ausgeschrieben, der die Entwicklung von Ersatz- und Ergänzungsmethoden von tierexperimentellen Forschungsansätzen zum Ziel und Inhalt hat. Direkt bewerben können sich in Rheinland-Pfalz ansässige Forschungseinrichtungen, Unternehmen oder wissenschaftlich tätige Personen (Bewerbungen aus anderen Bundesländern sind möglich). Das teilbare Preisgeld berträgt 2.000€. 

Der Bewerbungsschluss ist am 30.06.2021.

Themengebiete

Autor:innen

Deutsches Tierärzteblatt

Ein interessanter Beitrag. Teile ihn jetzt mit deinem Netzwerk.