Magenwandemphysem als seltene Komplikation der Pankreatitis bei einer Katze

erstellt am 7. September 2021

zurück
Fachbeitrag
Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte wende dich bei Rückfragen direkt an den Verfasser.
In der Kleintiermedizin ist das Magenwandemphysem ein seltener Befund und wird fast ausschließlich als Komplikation infolge einer Torsio ventriculi beim Hund beschrieben. Im Folgenden wird das generalisierte Magenwandemphysem im Krankheitsverlauf einer hochgradigen Pankreatitis bei einer Katze skizziert.

 

Fallbeschreibung mit Fokus bildgebender DiagnostikEine sechs Jahre alte kastrierte EKH wird aufgrund von reduziertem Verhalten, zunehmender Futterablehnung u

Jetzt anmelden und weiterlesen!

Dieser Fachbeitrag ist nur für Tierärzt:innen, TFA und Animal Health Experts geeignet.
Lege dir jetzt kostenlos ein VetStage Profil an, um den vollständigen Beitrag zu lesen.

Jetzt weiterlesen

Themengebiete

Autor:innen

Romy Röschke (Cheftierärztin Bildgebung) , Dr. Stefanie Neumann (Cheftierärztin Innere Medizin)

Romy Röschke hat Tiermedizin an der Veterinärmedizinischen Fakultät Leipzig studiert. Seit 2013 ist die Fachtierärztin für bildgebende Verfahren beim Kleintier in der Klinik in Ahlen beschäftigt. Für die Cheftierärztin der Abteilung bildgebende Diagnostik ist das „Aufspüren“ der Krankheitsursache und vor allem die enge Kommunikation mit den Kollegen, was ihr an der Radiologie besonders gefällt.

Ein interessanter Fachbeitrag. Teile ihn jetzt mit deinem Netzwerk.