Neuer Wirkstoff gegen Parasiten

erstellt am 19. Oktober 2021

zurück
Fachbeitrag

© Das Bild wurde automatisch aus dem Originalartikel übernommen. Bildrechte siehe Originalartikel.

Den Forschern des Paul Scherrer Institut PSI ist es gelungen eine chemische Verbindung zu identifizieren, welche vermutlich gegen einzellige Parasiten wie Malaria (Plasmodium sp.) und Toxoplasmose (Toxoplasma gondii) wirkt. Die Verbindung ist tubulinhemmend, hindert also die Zellen daran sich erfolgreich zu teilen und wird in der Humanmedizin bereits bei der Krebstherapie eingesetzt. Dieses Konzept wurde von den PSI-Forschenden auf einzellige Parasiten ausgeweitet, da auch diese das Protein Tubulin für die Zellteilung benötigen. 

Weitere Informationen zu der chemischen Substanz und der Wirkungsweise sind im Artikel nachzulesen. 

 

 

Themengebiete

Autor:innen

Publikation: Inhibiting parasite proliferation using a rationally designed anti-tubulin agent
N. Gaillard, A. Sharma, I. Abbaali, T. Liu, F. Shilliday, A.D. Cook, V. Ehrhard, A.J. Roberts, C.A. Moores, N. Morrissette, M. Steinmetz
EMBO Molecular Medicine, 18. Oktober 2021 (online)
Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte wende dich bei Rückfragen direkt an den Anbieter

Ein interessanter Fachbeitrag. Teile ihn jetzt mit deinem Netzwerk.