Afrikanische Schweinepest auf Haiti bestätigt

erstellt am 30. November 2021

zurück
Fachbeitrag
Ein Beitrag von  Greg Cima (JAVMA news),  VetStage Akademie auf VetStage
Hinweis: Die Rechte für diesen Inhalt liegen bei VetStage oder wurden uns zur Verfügung gestellt. Bildquelle: Shutterstock.com

Das US-Ministerium für Landwirtschaft hat im September bekannt gegeben, dass auf Haiti in grenznähe zur Dominikanischen Republik Afrikanische Schweinepest aufgetreten ist. Bereits im Juli wurde ein Ausbruch in der Dominikanischen Republik bestätigt.

Nach OIE-Bericht begann der Ausbruch bereits Ende August, wodurch 234 Schweine verstarben. Haiti war seit 1978 frei von ASP.

Die ASP ist eine Viruserkrankung, die in der Lage ist, gesamte Populationen auszulöschen, da sie hoch ansteckend und tödlich für Haus- und Wildschweine ist. Neben dem plötzlichem Tod sind nur geringe klinische Symptome wie Fieber, Erbrechen und Durchfall auf. 

Das Ministerium für Landwirtschaft hat angekündigt, bis zu 500 Millionen Dollar zu investieren, um die Ausbreitung zu vermeiden.

Themengebiete

Autor:innen

Greg Cima (JAVMA news)

Ein interessanter Fachbeitrag. Teile ihn jetzt mit deinem Netzwerk.