Tibiotarsusfraktur beim Huhn

erstellt am 14. Dezember 2021

zurück
Fallbeispiel
Hinweis: Die Rechte für diesen Inhalt liegen bei VetStage oder wurden uns durch Einwilligung unseres Partners zur Verfügung
Das Huhn litt unter einer älteren Tibiotarsusfraktur. Was auf den ersten Blick nach einem schnellen Eingriff aussah, entpuppte sich als recht aufwendige OP.

In Narkose mussten die verlagerten Knochenenden die bereits fest verwachsen waren, wieder neu gebrochen und so gut wie möglich reponiert werden.

Das Huhn ist gut aus der Narkose erwacht und ich würde die Prognose vorsichtig als "gut" bezeichnen! In 10 Tagen wird der intramedulläre Pin entfernt.

Jetzt anmelden und weiterlesen!

Dieses Fallbeispiel ist nur für Tierärzt:innen, TFA und Animal Health Experts geeignet.
Lege dir jetzt kostenlos ein VetStage Profil an, um den vollständigen Beitrag zu lesen.

Jetzt weiterlesen

Themengebiete

Autor:innen

Jeff Schreiner
@schreiner_jeff

Ein interessanter Fachbeitrag. Teile ihn jetzt mit deinem Netzwerk.