Die geriatrische Katze als Patient - häufige Krankheitskombinationen

erstellt am 3. Januar 2022

zurück
Fachbeitrag
Ein Beitrag von  Dr. Jürgen Kremendahl (2015): "Multimorbidität bei der geriatrischen Katze – nicht selten eine Herausforderung"
Enke Verlag, kleintier konkret 2015; 18(6): 18-24, DOI: 10.1055/s-0041-107652,  VetStage Akademie auf VetStage
Hinweis: Die Rechte für diesen Inhalt liegen bei VetStage oder wurden uns zur Verfügung gestellt. Bildquelle: Shutterstock.com

Die durchschnittliche Lebenserwartung von Hauskatzen ist dank des medizinischen Fortschritts stark gestiegen. Hinzu kommt eine stetig wachsende Zahl an Katzenpatienten in Kleintierpraxen. Es ist also nicht verwunderlich, dass zunehmend Katzen mit geriatrischen Erkrankungen in der Praxis vorgestellt werden. 

In einer Übersichtsarbeit von Dr. Jürgen Kremendahl werden typische Erkrankungen älterer Katzen in ihren wechselseitigen Beziehungen vorgestellt. Dazu gehören v.a. die Hyperthyreose in Verbindung mit einer chronische Nierenerkrankung sowie Osteoarthritis in Verbindung mit einer chronische Nierenerkrankung.

Für die einzelnen Erkrankungen gibt es bereits klare Therapieschemata. Problematischer kann es werden, wenn mehrere Krankheiten gleichzeitig diagnostiziert werden. Details zu den Diagnosen und Therapien erfährst du in der Übersichtsarbeit. 

Themengebiete

Autor:innen

Dr. Jürgen Kremendahl (2015): "Multimorbidität bei der geriatrischen Katze – nicht selten eine Herausforderung"
Enke Verlag, kleintier konkret 2015; 18(6): 18-24, DOI: 10.1055/s-0041-107652

Ein interessanter Fachbeitrag. Teile ihn jetzt mit deinem Netzwerk.