Cat Friendly Clinic - ein zeitgemäßes Projekt

erstellt am 28. Januar 2022

zurück
Fachbeitrag
Ein Beitrag von  Dr. Katharina Kessler,  Tierklinik Hofheim auf VetStage
Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte wende dich bei Rückfragen direkt an den Verfasser.

Allgemeines

Die Bezeichnung "Cat Friendly Clinic" wird von der internationalen Gesellschaft für Katzenmedizin (International Society for Feline Medicine (ISFM)) verliehen. Sie ist die tierärztliche Abteilung der Organisation "International Cat Care" (www.icatcare.org), die sich zum Ziel gesetzt hat, die Gesundheit und das Wohlbefinden von Katzen weltweit zu verbessern. In einer "Cat Friendly Clinic" wird alles getan, um den Besuch beim Tierarzt für die Katze und ihre/n Besitzer*in so angenehm und stressfrei wie möglich zu gestalten. Das oberste Ziel dabei: entspannte Katzen!

Tierärztliche Kliniken und Praxen können sich bei der ISFM bewerben und einen vorgegebenen Zertifizierungsprozess durchlaufen, um katzenfreundliche Standards bei sich zu etablieren. Sind die strengen Vorgaben erfüllt, wird das begehrte Zertifikat erteilt. In der Tierklinik Hofheim dürfen wir das international anerkannte Zertifikat "Cat Friendly Clinic Gold Standard" seit 2017 führen und haben die Rezertifizierung 2021 ebenfalls erhalten.

Katzen sind besonders

Katzen und deren Transport zur Klinik stellen Katzenhalter oft vor einzigartige Herausforderungen. Katzen...

  • reisen nicht gerne und fühlen sich außerhalb ihres Zuhauses oft unwohl
  • sind sehr empfindlich gegenüber neuen visuellen Eindrücken, Gerüchen und Geräuschen
  • bevorzugen eine ruhige, sichere Umgebung und sind hoch anfällig für Stress
  • reagieren ängstlich durch die Anwesenheit von Hunden im Wartezimmer
  • müssen sanft und respektvoll behandelt werden

Diesen besonderen Anforderungen wird im Konzept der Cat Friendly Clinic Rechnung getragen, indem man verschiedene Standards etabliert und zum festen und selbstverständlichen Teil des Arbeitsalltags macht. Dazu zählen...

  • das Verständnis und das fundierte Wissen aller Mitarbeiter*innen für die speziellen Bedürfnisse von Katzen. Dies wird durch regelmäßige Fortbildungsmaßnahmen gewährleistet
  • ein freundlicher, sanfter und respektvoller Umgang mit Katzen
  • eine "katzenfreundliche" Gestaltung der Räumlichkeiten
  • eine instrumentelle Ausstattung der Tierklinik, die eine den besonderen Bedürfnissen angemessene Behandlung und Pflege gewährleistet
  • die Benennung von Katzenbeauftragten, sog. „Cat Advocates“, die Standards überwachen und Ansprechpartner für Fragen sind.

Cat friendly in der Tierklinik Hofheim

Transport
Der Transport von Katzen sollte in einer geeigneten, von oben zu öffnenden Box, erfolgen. Wir beraten Besitzer zum katzenfreundlichen Transport ihres Tieres und stellen einen Informationsflyer zur Verfügung. Katzenkörbe werden mit einer Decke abgedeckt, die mit einer Nachbildung des natürlichen Katzenpheromons behandelt werden. Dies trägt zur Beruhigung der Tiere bei.

Situation im Wartezimmer
Das Katzenwartezimmer ist räumlich strikt von den Wartezonen für Hunde getrennt. Durch die Abtrennung des Raumes besteht bestmöglicher Schallschutz. Katzenkörbe können erhöht abgestellt werden. Die Abdeckung verschafft Beruhigung durch den angenehmen Geruch und die Abschirmung von äußeren Reizen.

Handling im Behandlungsraum
Wir verfügen über einen eigenen "Katzenraum" zur Untersuchung und Behandlung des Tieres. Dieser bietet Rückzugs- und Klettermöglichkeiten sowie eine Katzentoilette. Hunde dürfen in diesem Raum nicht behandelt werden.

Operation und Klinikaufenthalt

Muss eine Katze operiert werden, so besteht auch im OP- und im Aufwachbereich eine räumliche Trennung von Hund und Katze. Im Fall eines stationären Klinikaufenthalts werden Katzen in unserer abgetrennten Katzenstation untergebracht. Jede Box ist mit weichen Decken, einer Rückzugsmöglichkeit und einer Katzentoilette ausgestattet. Patienten, die längere Zeit bei uns bleiben müssen, können in übergroßen Boxen mit Klettermöglichkeit von bis zu 5m² Größe untergebracht werden.

Anforderungen für das Gold-Standard-Zertifikat

Alle Anforderungen für den Bronze und Silberstandard und zusätzlich:

Wartezimmer: Eigenes Katzenwartezimmer mit erweiterter Ausstattung (Katzenkörbe stehen erhöht)
Klinikaufenthalt: Hunde und Katzen räumlich getrennt, verschiedene Käfiggrößen
Behandlung: Katzenbehandlungsraum, mindestens 15 Minuten pro Konsultation
Operation: Operationsraum muss vorhanden sein
Ausstattung: Mehr Zusatzausstattung wie z.B. Laborgeräte

Cat Friendly in unserem Team

Natürlich konnten nicht alle cat friendly Vorgaben sofort und komplett umgesetzt werden, denn es galt ja, ein großes Team mitzunehmen, zu überzeugen und zu schulen. Es ist und bleibt für uns alle eine tägliche Herausforderung, ein permanentes Lernen rund um den Patient Katze. Aber inzwischen ist auch der letzte Zweifler überzeugt, dass der verminderte Stress und das größere Wohlbefinden für die Katzen die ganze Mühe und den manchmal auch höheren Zeit- und Personalaufwand wert sind!

Bist auch Du ein/e Katzenfüster*in? Und begegnest allen Tieren mit „tender loving care“? Auf unserer Station sind im Moment Stellen frei. Und nicht nur Katzen brauchen unsere und Deine besondere Zuwendung! Hier findest Du unsere Stellenanzeige.

Das Ziel: entspannte Katzen
Das Ziel: entspannte Katzen
Kletterbretter im Katzen-Behandlungsraum
Kletterbretter im Katzen-Behandlungsraum
Handtuch-Wickeltechnik zur stressarmen Fixation
Handtuch-Wickeltechnik zur stressarmen Fixation

Themengebiete

Autor:innen

Dr. Katharina Kessler

Ein interessanter Fachbeitrag. Teile ihn jetzt mit deinem Netzwerk.