Notfall: rupturierter Milztumor

erstellt am 30. Juni 2021

zurück
Fachbeitrag
Ein Beitrag von  Kleintierpraxis am Wasserturm,  Kleintierpraxis am Wasserturm auf VetStage
Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte wende dich bei Rückfragen direkt an den Verfasser.

Milztumore gehören zu den häufigsten Tumoren der Bauchhöhle und kommen vor allem bei älteren Hunden vor.

Wenn ein solcher Tumor einreißt (Ruptur), kommt es plötzlich zu starken Blutungen in die Bauchhöhle und es hilft nur noch eine Notoperation.

Die Milz wurde inklusive des Tumors entfernt und die Blutung gestoppt, so konnte diese Hündin vor dem inneren Verbluten bewahrt werden.

Leider handelt es sich häufig um bösartige Tumore (Hämangiosarkome), die sehr oft Metastasen bilden.

Themengebiete

Autor:innen

Kleintierpraxis am Wasserturm

Ein interessanter Fachbeitrag. Teile ihn jetzt mit deinem Netzwerk.