Superhelden der Tierarztpraxis

zurück
Fachbeitrag

© Das Bild wurde automatisch aus dem Originalartikel übernommen. Bildrechte siehe Originalartikel.

In diesem Blogbeitrag geht es um Superhelden mit drei Buchstaben. Sie haben gefühlte fünf Hände und bleiben in schwierigen Situationen ruhig. Doch nicht jeder weiß sie zu schätzen. Was wäre ein Tierarzt ohne die TFA? Betrachtet man den einzelnen Tierarzt, so ist er durchaus auch allein in der Lage, ein Tier zu untersuchen (bei sehr lieben Tieren oder wenn der Besitzer das Tier einigermaßen gut festhalten kann, ohne es so zu verdecken, dass eine Untersuchung unmöglich ist). Auch führt er in der Regel allein die Behandlung durch oder operiert. Betrachtet man jedoch die Tierarztpraxis als Ganzes, dann wird es schon schwierig, so ganz allein.In diesem Blogbeitrag geht es um Superhelden mit drei Buchstaben. Sie haben gefühlte fünf Hände und bleiben in schwierigen Situationen ruhig. Doch nicht jeder weiß sie zu schätzen. Was wäre ein Tierarzt ohne die TFA? Betrachtet man den einzelnen Tierarzt, so ist er durchaus auch allein in der Lage, ein Tier zu untersuchen (bei sehr lieben Tieren oder wenn der Besitzer das Tier einigermaßen gut festhalten kann, ohne es so zu verdecken, dass eine Untersuchung unmöglich ist). Auch führt er

Jetzt anmelden und weiterlesen!

Dieser Fachbeitrag ist nur für Tierärzt:innen, TFA und Animal Health Experts geeignet.
Lege dir jetzt kostenlos ein VetStage Profil an, um den vollständigen Beitrag zu lesen.

Jetzt weiterlesen

Originalartikel lesen

Themengebiete

Veröffentlicht von

DocCheck Redaktion
Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte wende dich bei Rückfragen direkt an den Anbieter

Ein interessanter Fachbeitrag. Teile ihn jetzt mit deinem Netzwerk.