Puerperalstörungen bei der Hündin Physiologie und Pathologie

zurück
Für Tierärzt:innen
Fortbildung für  Tierärzt:innen  | Puerperalstörungen bei der Hündin Physiologie und Pathologie
Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte kontaktiere bei Rückfragen direkt den Anbieter.
ZUR ANMELDUNG

Teilnahme online

ATF

Für diese Fortbildung werden von der ATF 1 Stunden anerkannt.
(nach §10 ATF)

Veranstaltungsdatum

immer verfügbar

Teilnahmegebühr

49 €

Beschreibung

Viel Zeit und Geld wird in eine Zuchthündin investiert, mit dem Ziel Welpen von dieser zu erzeugen. Und wer kann einem niedlichen Welpen schon widerstehen? Nach der Geburt sind die Welpen im Mittelpunkt und die Hündinnen bekommen oft zu wenig Aufmerksamkeit. Doch ihr Körper ist weiterhin genauso stark herausgefordert wie in der Trächtigkeit. Eventuell auftretende gynäkologische Probleme nach der Geburt können zur Infertilität oder sogar perakut zum Tod der Hündin führen. Deshalb ist es esentiell, den Ablauf des physiologischen Puerperiums zu kennen und die richtigen Massnahmen zum richtigen Zeitpunkt zu treffen. In diesem vetinar lernen Sie rechtzeitig ein physiologisches von einem pathologischen Puerperium zu unterscheiden. Zusätzlich werden Massnahmen erläutert, die in jeder Praxis umgesetzt werden können.

Fortbildungsinhalte

Ansprechpartner:in

ZUR ANMELDUNG

Eine interessante Fortbildung. Teile sie jetzt mit deinem Netzwerk.