Schmerztherapie in der Kleintierpraxis neu denken

zurück
Für Tierärzt:innen und TFA
Fortbildung für  Tierärzt:innen und TFA  | Schmerztherapie in der Kleintierpraxis neu denken

Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte wende dich bei Rückfragen direkt an den Anbieter

Kurzbeschreibung

Chronische Gelenkschmerzen verursachen Stress und werden bei Hund und Katze nicht immer sicher erkannt. Trotzdem ...

Beschreibung

Chronische Gelenkschmerzen verursachen Stress und werden bei Hund und Katze nicht immer sicher erkannt. Trotzdem gehören Lahmheiten und Schmerzen des Bewegungsapparates zu den häufigsten Vorstellungsgründen in der tierärztlichen Praxis. Durch die steigende Lebenserwartung unserer Hunde und Katzen nimmt auch die Prävalenz von Osteoarthrose stetig zu. Da diese bisher nicht heilbar ist, ist ein multimodales Management (z.B. Schmerztherapie, Gewichtsreduktion, Physiotherapie) state-of- the- art. Aktuell erfolgt das medikamentöse Schmerzmanagment der OA vor allem durch die Hemmung der Prostaglandinsynthese über die Gabe von nichtsteroidalen Antiphlogistika (NSAID) bzw. Blockade des Prostaglandinrezeptors (EP4). Umfangreiche neue Studien haben für Osteoarthrose-bedingte Schmerzen ein weiteres neues Zielmolekül identifiziert: den Nerve Growth Factor (NGF). In zwei Online-Seminaren gehen wir dem neuen Therapieansatz mit monoklonalen Antikörpern gegen NGF auf den Grund. Frau Professorin Sabine Tacke aus der Universität Gießen und Gründungsmitglied der Initiative tiermedizinische Schmerztherapie beleuchtet für alle Kolleginnen und Kollegen diese neue Therapieoption in der Tiermedizin aus wissenschaftlicher und fachlicher Perspektive. Teil I Schmerzentstehung und Schmerzgedächtnis Frau Professorin Sabine Tacke erläutert die Schmerzentstehung bei Osteoarthrose und die Grundzüge der Schmerzphysiologie. Außerdem werden die Besonderheiten von Hund und Katze herausgehoben. Teil II Behandlung Osteoarthrose-bedingter Schmerzen mit Librela® Im zweiten Online-Seminar erklärt Frau Professorin Sabine Tacke im Kontext zum multimodalen Ansatz die Wirkweise von caninen monoklonalen Antikörpern gegen NGF (Librela®), der neuen Klasse der veterinärmedizinischen Therapeutika für das Management OA-bedingter Schmerzen beim Hund.

Teilnahme online

Veranstaltungsdatum

immer verfügbar

Teilnahmegebühr

kostenfrei

Ansprechpartner:in

Ines George
Dr. Ines George
030 . 700 159 682
Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte wende dich bei Rückfragen direkt an den Anbieter

Eine interessante Fortbildung. Teile sie jetzt mit deinem Netzwerk.