Giardien beim Welpen – was ist wichtig?

zurück
Für Tierärzt:innen und TFA
Fortbildung für  Tierärzt:innen und TFA  | Giardien beim Welpen – was ist wichtig?

Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte wende dich bei Rückfragen direkt an den Anbieter

Kurzbeschreibung

Gesunde Welpen durch sachkundige Parasitenbekämpfung! Wie Sie durch gute Haltungsbedingungen und die richtigen ...

Fortbildungsinhalte

Beschreibung

Gesunde Welpen durch sachkundige Parasitenbekämpfung! Wie Sie durch gute Haltungsbedingungen und die richtigen Hygienemaßnahmen den Gesundheitsstatus ihrer Tiere beeinflussen. Gerade in größeren Tiergruppen ist die Bekämpfung von Giardien häufig ein großes Problem. Die Infektionen verlaufen häufig ohne klinische Symptome, und Erreger ausscheidende Tiere können häufig nicht identifiziert werden. Die Diagnostik kann schwierig sein und falsch-negative Ergebnisse aus Kotuntersuchungen unterstützen häufige den Teufelskreis der Reinfektionen. Oft ist der Befall mit Giardien auch mit medikamentöser Behandlung nur schwierig in den Griff zu bekommen!

Aber Züchter und Tierhalter können den Behandlungserfolg maßgeblich unterstützen: Behandlungen wie z.B. das Shampoonieren der Hunde zu Beginn und Ende der Behandlung und konsequente Hygienemaßnahmen, die den Infektionsdruck reduzieren, sind für den Erfolg der Therapie oftmals entscheidend.

Teilnahme online

Veranstaltungsdatum

immer verfügbar

Teilnahmegebühr

29 €

Referent:innen

Dr. Wieland Beck

Ansprechpartner:in

Ines George
Dr. Ines George
030 . 700 159 682
Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte wende dich bei Rückfragen direkt an den Anbieter

Eine interessante Fortbildung. Teile sie jetzt mit deinem Netzwerk.