zurück

Fortbildungsinhalte

Beschreibung

wir freuen uns, Ihnen unsere neu konzipierte Seminarreihe
Verhaltenstherapie beim Hund vorzustellen. Wir setzen auf eine Kooperation
zwischen klinisch arbeitenden Tierärzten, Verhaltensmedizinern und Trainern, um
den Hundehaltern und ihren vierbeinigen Schützlingen eine bestmögliche
Betreuung bereitzustellen.


In dieser Seminarreihe möchten wir Ihnen eine für uns
Tierärzte ungewohnte Herangehensweise an „ProblemFELLE“ an die Hand geben:


Fernab von Diagnosen und Differentialdiagnosen – unsere „zur
Routine gewordene Denkweise“ als Tierärzte - möchten wir Ihnen die Funktionale
Verhaltensanalyse vorstellen.


Durch die funktionale Verhaltensanalyse werden messbare und
beobachtbare Verhaltensweisen erfasst, immer das einzelne Individuum
betreffend, das wir vor uns haben. Die funktionale Verhaltensanalyse lässt
keinen Raum für Erklärungsmodelle und


Interpretationen. Sie wird für jedes Tier und jede
problematische Situation neu erstellt und bietet so dem vierbeinigen Patienten
und seinen Bezugspersonen ein ganz individuell zugeschnittenes
Therapieprogramm. Der Patient wird genau dort abgeholt, wo er Hilfe am
dringendsten benötigt: in seinem gewohnten sozialen Umfeld. Die funktionale
Verhaltensanalyse bietet eine wissenschaftliche und effektive Herangehensweise
an Problemverhalten.


Ein besonderes Augenmerk liegt hier auf dem jeweiligen
Hintergrundstress des Hundes. Es ist nicht ausreichend, ausschließlich am
Problemverhalten zu arbeiten, da weitere Stressoren wie Erkrankungen,
Einschränkungen der Bedürfnisse etc. zusätzlich eine wichtige Rolle spielen,
erkannt und angepasst werden müssen. Das Herstellen eines emotionalen
Gleichgewichts ist enorm wichtig für langfristige, nachhaltige
Verhaltensveränderungen.


Einen weiteren Schwerpunkt der Seminarreihe werden die
verschiedensten Trainingstechniken bilden. Wir möchten vor allem die
Präsenzveranstaltungen dazu nutzen, die Theorie am eigenen Hund oder an
freiwilligen Hund-Halter-Teams in


Kleingruppen in die Praxis umzusetzen.


Natürlich werden wir auch die medizinische Seite von Verhaltensproblemen
beleuchten. In welchen Fällen ist eine Medikation sinnvoll und notwendig? Wie
kann durch passendes


Training, eine Schmerztherapie oder Nahrungszusätze
unterstützt werden?


Das Basismodul setzt die Grundlage und muss absolviert sein,
um die Problemverhaltenmodule zu besuchen.

Im Anschluss wird es 2022 3 Module Problemverhalten geben.
Die Theorie wird jeweils in Form von 1-2 Online-Seminaren im Vorfeld jedes
Moduls vermittelt und dient als Grundlage der jeweiligen Präsenzverantaltung.
Die Präsenzseminare stehen wieder ganz im Zeichen der Praxis: Anhand von
Fallbeispielen werden wir das Vorgehen einer Verhaltenstherapie besprechen und
an Mensch-Hund-Teams praktisch umsetzen.

  • Modul: Der Hund mit Ängsten und Trennungsstress.
  • Modul: unerwünschte Jagdverhalten, abnormale repetitive Verhalten
  • Aggressionsverhalten

Veranstaltungsort

Mooswaldstraße 7
79227  Schallstadt
Baden-Württemberg
Deutschland

Referent(en)

Dr. med. vet. Katrin Voigt, Dr. rer. nat. Blaschke-Berthold
Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte wende dich bei Rückfragen direkt an den Anbieter