Borreliose bei Hund und Pferd – Erkennen und behandeln

zurück
Für Tierärzt:innen und TFA

Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte wende dich bei Rückfragen direkt an den Anbieter

Kurzbeschreibung

Borreliose bei Hund und Pferd – eine Herausforderung für den TherapeutenBorreliose gehört zu den Erkrankungen, die ...

Fortbildungsinhalte

Beschreibung

Borreliose bei Hund und Pferd – eine Herausforderung für den Therapeuten


Borreliose gehört zu den Erkrankungen, die häufig nicht erkannt werden. Oft haben die Tierhalter eine jahrelange Tierarzt-Odysee hinter sich. Das Krankheitsbild ist sehr vielfältig und der Laborbefund ergibt, gerade in chronischen Fällen, häufig falsch negative Ergebnisse.
Die Folge sind Tiere mit schweren Krankheitsbildern, verzweifelte Tierhalter – und oft ratlose Therapeuten.
Hast du auch schon Patienten in deiner Tierheilpraxis gehabt, die dich an deine therapeutischen Grenzen gebracht haben?
Wünschst du dir Lösungen, um in Zukunft auch solchen Patienten besser helfen zu können?


Vieles kommt dir sicher bekannt vor…

  • Wechselnde Krankheitsbilder
  • Geringes oder nicht anhaltendes Ansprechen auf die Therapie
  • Therapieresistente Schmerzzustände
  • Periodisch wiederkehrende Beschwerden
  • Unerklärliche Schwäche- oder Schmerzzustände
  • Schwere Krankheitszeichen ohne auffällige Laborbefunde
  • Unbekannte Ursachen für wiederkehrende Hufreheschübe und andere schwere Krankheitszustände


Du denkst jetzt sicher…

  • Wie soll ich solchen Patienten helfen?
  • Wie kann ich eine bestehende Borreliose feststellen?
  • Welche Therapiemöglichkeiten habe ich bei so schwerkranken Patienten?
  • Gibt es überhaupt eine Chance auf Heilung oder zumindest deutliche Besserung?


Es gibt Lösungen!

In meiner langjährigen Praxislaufbahn sind mir inzwischen viele Borreliosepatienten begegnet. Oft ohne entsprechende Diagnose. Durch die Bioresonanz oder auch mit Labortests über Parasitus Ex war eine Diagnosestellung möglich. Im Anschluss konnte oft Hilfe und sogar Heilung erfolgen.
Meine langjährige Erfahrung möchte ich in diesem Online-Coaching gerne an dich weitergeben und dir dabei helfen in Zukunft deinen Borreliosepatienten besser zu helfen.

Die Inhalte:

  • Erkennen möglicher Borreliosesymptome bei Hund und Pferd
  • Abgrenzung zu anderen Infektionskrankheiten
  • Möglichkeiten der Diagnostik
  • Verschiedenen Therapieoptionen mit Bioresonanz, Phytotherapie, Heilpilzen, Rizolen und Homöopathie
  • Therapieoptionen für die Neuroborreliose
  • Behandlung der Begleitsymptome
  • Fallbeispiele aus der Tierheilpraxis und Übungsfälle


Dein Kurspaket

In 5 Live-Coachings vermittle ich dir das nötige Wissen.
Zusätzlich enthalten:

  • 4 Power-Point-Präsentationen
  • 4 Skripte mit den Kursinhalten zum Download
  • 5-wöchiges, intensives Coaching in unserer exklusiven Facebookgruppe
  • 12-monatigem Zugang zu allen Aufzeichnungen

So kannst du dein Wissen immer wieder auffrischen oder verpasste Coachings nachträglich anschauen.


Teilnahme online

Veranstaltungsdatum

31.03.2021-28.04.2021, 19 Uhr (einmal die Woche)

Teilnahmegebühr

329 €

Referent:innen

Heilpraktikerwissen am Rehehuf mit Susanne Deutrich, THP

Ansprechpartner:in

Susanne Deutrich
Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte wende dich bei Rückfragen direkt an den Anbieter

Eine interessante Fortbildung. Teile sie jetzt mit deinem Netzwerk.