Epileptische Anfälle beim Kleintier Diagnostik und Therapie

zurück
Für TierärztInnen

Fortbildungsinhalte

Beschreibung

Die idiopathische Epilepsie ist mit einer Prevalenz von ca.0,5 % eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen beim Hund. Auch bei der Katze ist sie nicht selten. Neben der idiopathischen Epilepsie gibt es noch andere Ursachen metabolischer, neoplastischer und entzündlicher Art. In diesem vetinar werden neben den häufigsten Differentialdiagnosen für epileptische Anfälle, deren diagnostische Aufarbeitung und Therapiemöglichkeiten besprochen. Je nach Altersgruppe und Tierart gibt es bei Hund und Katze gewisse Unterschiede die zu beachten sind.

Teilnahme online

Veranstaltungsdatum

Jederzeit abrufbar

Teilnahmegebühr

40 €

Referent(en)

Dr. Sophie Bittermann