Alles in den Napf? Dermatologie - Wissen für TFA

zurück
Für Tierärzt:innen und TFA
Fortbildung für  Tierärzt:innen und TFA  | Alles in den Napf? Dermatologie - Wissen für TFA
Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte kontaktiere bei Rückfragen direkt den Anbieter.
ZUR ANMELDUNG

Teilnahme online

Veranstaltungsdatum

immer verfügbar

Teilnahmegebühr

Preis siehe Anbieterseite

Beschreibung

Futterunverträglichkeiten und Ausschlussdiäten Futterallergien und -unverträglichkeiten sind bei Hund und Katze häufig. Der „Gold Standard“ in der Diagnose ist nach wie vor eine Ausschlussdiät mit anschließender Provokation. Ganz oft manifestieren sich Futterunverträglichkeiten auf der Haut. Die klinischen Symptome sind jedoch ganz verschieden und was es sehr schwierig macht – sehr unspezifisch. Beim Hund können ein generalisierter Juckreiz und Veränderungen ähnlich einem atopischen Muster bei einer Futtermittelallergie auftreten. Die möglichen Symptome sind allerdings sehr vielfältig. Dies gilt auch für die Katze. Hochgradiger Juckreiz bis zur Selbstverstümmelung im Kopf-Hals-Bereich wie bei einer Futterunverträglichkeit oder Futtermittelallergie sind hier auch häufig gesehen. Die Patientenbesitzer kommen oft schon sehr verzweifelt in die Kleintierpraxis und die TFA ist die erste Bezugsperson für sie. Welche Rolle kann die TFA in der Beratung und im Erstkontakt mit den Tierbesitzern annehmen? Wir wollen diese Bedeutung der TFA bei dem schwierigen Thema Haut und Allergie in einem zweiteiligen Online-Seminar beleuchten. Wir diskutieren: Teil I: Wie sieht die Aufgabe der TFA in Bezug auf Anamnese, Einordnung der klinischen Symptome und der diagnostischen Verfahren aus? Wie kann die TFA Patientenbesitzer beraten? Welche Fußangeln und Fallstricke gibt es? Teil II: Wie sieht eine Ausschlussdiät aus? Ist das der Gold Standard? Was sind die häufigsten Probleme und Komplikationen? Muss eine Provokationsdiät wirklich sein? Was kann die TFA für ein präzises Langzeitmanagement beitragen?

Fortbildungsinhalte

Ansprechpartner:in

Ines George
Dr. Ines George
Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte wende dich bei Rückfragen direkt an den Anbieter

ZUR ANMELDUNG

Eine interessante Fortbildung. Teile sie jetzt mit deinem Netzwerk.