Fruchtbarkeit bei Milchkühen – welchen Einfluss hat der Progesteronspiegel?

zurück
Für TierärztInnen und TFA

Beschreibung

Die Fruchtbarkeit hochleistender Milchkühe ist jahrzehntelang gesunken, wobei als Hauptursachen eine reduzierte Konzeptionsrate und eine erhöhte embryonale Mortalität angesehen werden. Progesteron spielt dabei sowohl für die Konzeption als auch für die Aufrechterhaltung der Trächtigkeit eine entscheidende Rolle. Dr. Johannes Lüttgenau hat sich in seiner klinischen und wissenschaftlichen Tätigkeit auf die Reproduktionsmedizin beim Rind spezialisiert. Auf der Grundlage von vielen interessanten Studienergebnissen und eigenen Untersuchungen zu den Auswirkungen eines Progesterondefizits bzw. -überschusses vor, während und nach der künstlichen Besamung gibt er in diesem Webinar einen anschaulichen und sehr praxisbezogenen Einblick und Überblick über die Problematik. Praktizierende Tierärzte bekommen Handlungsanweisungen und praktische Tipps, um die richtigen Maßnahmen zur Erhöhung oder zur Senkung des Progesteronspiegels zu ergreifen und damit die Fruchtbarkeit der von ihnen betreuten Milchkühe signifikant zu verbessern.

Teilnahme online