Für Tierärzt:innen
Fortbildung für  Tierärzt:innen  | Ventrikelseptumdefekt bei der Katze von A-Z
Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte kontaktiere bei Rückfragen direkt den Anbieter.

Ventrikelseptumdefekt bei der Katze von A-Z

ZUR ANMELDUNG

Teilnahme online

Dies ist eine Online-Veranstaltung

ATF-Stunden

Für diese Fortbildung werden 1 ATF-Stunden anerkannt.
ATF-Stunden sind auch in Österreich und der Schweiz anerkannt!
(3 ATF-Stunden = 1 Bildungspunkt (BP) in der Schweiz; 1 ATF-Stunde = 1 Bildungsstunde (BS) in Österreich)


Hinweis des Anbieters zu den ATF-Stunden:
(nach §10 ATF)

Fortbildungsdatum

immer verfügbar

Teilnahmegebühr (inkl. Mehrwertsteuer)

49 €

Beschreibung

Angeborene Herzerkrankungen sind bei der Katze seltener als beim Hund und von der Verteilung sehr vielgestaltig. Der Ventrikelseptumdefekt ist mit Abstand die häufigste Anomalie bei der Katze. Ähnlich wie beim Hund stellt der Ventrikelseptumdefekt eine Erkrankung bei der Katze dar, die in ca. der Hälfte der Patienten mit einer weiteren kongenitalen Herzerkrankung verbunden ist. Genaue Studien in der Literatur zum Ventrikelseptumdefekt der Katze sínd sehr selten. Daher ist eine genaue Beleuchtung dieser Erkrankung sowohl in der Diagnostik, als auch in der Therapie sehr wichtig. Beweisende Diagnostik in der Routine ist die Echokardiographie, aber sehr gute Hinweise finden sich bereits in der klinischen Untersuchung und dem Röntgen. Eine kausale Therapie ist meist nicht erforderlich, aber auch auf Grund der Lage des Defektes auch meist nicht möglich.

Fortbildungsinhalte

Ansprechpartner:in

ZUR ANMELDUNG

Eine interessante Fortbildung. Teile sie jetzt mit deinem Netzwerk.