Für Tierärzt:innen
Fortbildung für  Tierärzt:innen  | Die Beatmung des Kleintierpatienten  in der Anästhesie
Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte kontaktiere bei Rückfragen direkt den Anbieter.

Die Beatmung des Kleintierpatienten in der Anästhesie

ZUR ANMELDUNG

Teilnahme online

Dies ist eine Online-Veranstaltung

ATF-Stunden

Für diese Fortbildung werden 1 ATF-Stunden anerkannt.
ATF-Stunden sind auch in Österreich und der Schweiz anerkannt!
(3 ATF-Stunden = 1 Bildungspunkt (BP) in der Schweiz; 1 ATF-Stunde = 1 Bildungsstunde (BS) in Österreich)


Hinweis des Anbieters zu den ATF-Stunden:
(nach §10 ATF)

Fortbildungsdatum

immer verfügbar

Teilnahmegebühr (inkl. Mehrwertsteuer)

49 €

Beschreibung

Die Hypoventilation ist die häufigste Komplikation während der Anästhesie von Kleintierpatienten. Während ein gewisser Grad an Hypoventilation toleriert werden kann, muss bei schwerer Hypoventilation die Ursache gesucht werden. Falls die Ursache gefunden wird, kann diese möglicherweise behoben werden. Falls nicht, muss der Patient manuell oder maschinell beatmet werden. Um die intermittierende positive Druckbeatmung adäquat durchführen zu können, müssen Grundvoraussetzungen erfüllt werden und auch die damit einhergehenden Nebenwirkungen sollten bekannt sein. In diesem vetinar erfahren Sie die Ursachen der Hypoventilation und wie die Beatmung des Patienten idealerweise durchgeführt wird.

Fortbildungsinhalte

Ansprechpartner:in

ZUR ANMELDUNG

Eine interessante Fortbildung. Teile sie jetzt mit deinem Netzwerk.