Für Tierärzt:innen
Fortbildung für  Tierärzt:innen  | Ultraschalldiagnostik der Mitralklappen beim Hund Was messe ich und wie bewerte ich es?
Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte kontaktiere bei Rückfragen direkt den Anbieter.

Ultraschalldiagnostik der Mitralklappen beim Hund Was messe ich und wie bewerte ich es?

ZUR ANMELDUNG

Teilnahme online

Dies ist eine Online-Veranstaltung

ATF-Stunden

Für diese Fortbildung befinden sich ATF-Stunden in Beantragung.
ATF-Stunden sind auch in Österreich und der Schweiz anerkannt!
(3 ATF-Stunden = 1 Bildungspunkt (BP) in der Schweiz; 1 ATF-Stunde = 1 Bildungsstunde (BS) in Österreich)


Hinweis des Anbieters zu den ATF-Stunden:
(wird beantragt)

Fortbildungsdatum

Donnerstag, 28.11.2024
20:00 bis 21:00 Uhr

Teilnahmegebühr (inkl. Mehrwertsteuer)

49 €

Beschreibung

Die Mitralklappenerkrankung stellt die häufigste erworbene Herzerkrankung beim Hund dar. Je nach Stadium existieren hierbei sehr gute Informationen bzw. Empfehlungen für eine medikamentöse Therapie. Daher ist eine strukturierte Aufarbeitung dieser Patienten in der Echokardiographie absolut essenziell. Hierbei kommen Basismessungen wie der Linksventrikuläre Durchmesser (absolut (LVDd) und Index (LVDd-I)) sowie die Größe des linken Vorhofes in Relation zum Aortendurchmesser (LA/Ao) zur Anwendung. Neben diesen Grundmessungen gibt es zahlreiche Messungen, welche sowohl die bestehenden Drücke im Herzen wie der Transmitral-Klappenfluss (V max E-Welle) abschätzen, als auch die Prognose der Patienten bewerten können (Mine-Score Parameter). Jedoch ist nicht immer jede Messung bei jedem Hund essenziell vorzunehmen.

Fortbildungsinhalte

Ansprechpartner:in

ZUR ANMELDUNG

Eine interessante Fortbildung. Teile sie jetzt mit deinem Netzwerk.