Einheitliche Befundung und Bewertung von Mastschweinen im Schlachthof

zurück
Für TierärztInnen und TFA

Beschreibung

Valide Daten aus der amtlichen Schlachttier- und Fleischuntersuchung sind die Basis zur Verbesserung der Tiergesundheit und Lebensmittelsicherheit. Eine qualitätsgesicherte Datenerfassung ist wichtig für die Nutzung durch die zuständigen Behörden und die Wirtschaft und zudem Voraussetzung für mehr Tiergesundheit, Tierschutz, Verbraucherschutz und Wettbewerbsgleichheit. In dem Online-Seminar erhalten Sie am Beispiel des Mastschweins einen Überblick, welche Veränderungen am Schlachtkörper häufig auftreten, und wie Sie diese beurteilen können. Außerdem erfahren Sie, wie die Veränderung in der Bundesstatistik erfasst wird und in welcher EU-Verordnung sie verankert ist. Anhand von Statistik-Merkmalen und Schulungsmaterialien des Max Rubner-Institutes (MRI) auf Basis des neuen Merkmalskataloges (2019) zur Schlachttier- und Fleischuntersuchungsstatistik geben Ihnen die Referenten konkrete Tipps für die Begutachtung. Nach einer Einführung in das Thema erarbeiten sie anschließend mit Ihnen interaktiv gezielte Fragestellungen zu bebilderten Fallbeispielen. Gleichzeitig werden die innovativen Schulungsmaterialien, die in einem Projekt des Max Rubner-Institutes (MRI) erstellt wurden, der Fachöffentlichkeit ausführlich erklärt und demonstriert. Die Schulungsmaterialien wurden unter der Einbeziehung eines bundesweiten Begutachtungsprozesses entwickelt und stellen den aktuellen fachlichen Konsens dar. Man sieht nur was man weiß – und durch zeitgemäße, hochwertige eBooks, Videos und bebilderte Tafeln wird die qualitätsgesicherte Datenerfassung in der amtliche Schlachttier- und Fleischuntersuchung voran gebracht.

Teilnahme online