Erste Hilfe bei Zierfischpatienten

zurück
Für TierärztInnen

Fortbildungsinhalte

Beschreibung

Zierfische haben nicht erst seit gestern eine große Zahl von Liebhabern. Es leben zahlenmäßig weit mehr Zierfische in Aquarien und Gartenteichen, als andere Heimtiere in Privathaushalten. Mehr und mehr sehen die Tierbesitzer sich auch für die von Ihnen gehaltenen Fische in der Verantwortung. Daher steigt die Zahl der Fischpatienten ständig an - bedauerlicherweise ohne dass ihnen flächendeckend tierärztliche Hilfe zur Verfügung steht. In diesem vetinar erhalten Sie als Tierärztin/Tierarzt das notwendige Rüstzeug, um sich auch der Fische anzunehmen. Erste Hilfe sollte auch in der Kleintierpraxis angewandt werden - sich die Basics anzueignen ist nicht schwer! Es werden die folgenden Themen vorgestellt und genau erläutert: Betäuben und Einschläfern von Fischen Wunden behandeln Abstriche unter dem Mikroskop begutachten Wichtige Plagegeister und ihre Behandlung mit verschreibungspflichtigen Präparaten Probenahme für Laboruntersuchungen

Teilnahme online

ATF

Für diese Fortbildung werden von der ATF 1 Stunden anerkannt.

Veranstaltungsdatum

27.01.2021 | 20:00 bis 21:30 Uhr

Teilnahmegebühr

40 €

Referent(en)

Dr. Sandra Lechleiter