Die Anatomie eines Konfliktes Konfliktmanagement in der Tierarztpraxis

zurück
Für TierärztInnen und TFA

Beschreibung

Das Thema Konflikt hat wohl jeden schon mindestens einmal im Leben gekreuzt. Vor allem tauchen Konflikte dann auf, wenn Menschen zusammentreffen und es darum geht Ziele zu erreichen. Oft genug geht es auch um Veränderungsprozesse, die nicht wirklich zu verhindern sind. Menschen gehen unterschiedlich mit Konflikten um. Einige laufen tendenziell davon, andere reagieren eher aggressiv. Keiner der beiden Ansätze ist wirklich produktiv, wenn Du Dein persönliches Ziel erreichen möchtest oder auch ein Klinik-, bzw. Praxisteam voranbringen willst. Aber was ist der richtige Ansatz? In diesem vetinar lernst Du erst einmal die Anatomie eines Konfliktes kennen, also den Aufbau und die typischen Ursachen. Erkennst Du die Wurzeln einer konfliktiven Situation im Vorfeld, kannst Du besser intervenieren und es gar nicht erst dazu kommen lassen. Wie bei einem Brand ist der Schaden deutlich geringer, wenn es gar nicht erst zur vollen Zerstörung durch das Feuer kommt. Da Du sicher keine extra Zeit und Energie verschwenden möchtest, geht es auch darum zu verstehen wann es sich einfach nur um harmlose Streitereien handelt. Oder ob es Situationen gibt, wo ein Konflikt sinnvoll sein kann, man ihn also besser akzeptiert. Grenzen und Konflikte sind oft nah miteinander verflochten. Möchtest Du gut mit Konflikten umgehen, geht es auch darum Deine eigenen Grenzen zu kennen und gegebenenfalls zu setzen. Besuchen Sie auch die folgenden vetinare: Die Macht der Fragen Die Anatomie des Konflikts Selbstbewusstein: Wer bin ich?

Teilnahme online

Veranstaltungsdatum

22.02.2021 | 20:00 bis 21:30 Uhr