Orthopädie, Bildgebung und Osteoarthrose: Hund

zurück
Für Tierärzt:innen und TFA
Fortbildung für  Tierärzt:innen und TFA  | Orthopädie, Bildgebung und Osteoarthrose: Hund
Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte kontaktiere bei Rückfragen direkt den Anbieter.
ZUR ANMELDUNG

Teilnahme online

Veranstaltungsdatum

immer verfügbar

Teilnahmegebühr

Preis siehe Anbieterseite

Beschreibung

Orthopädie, Bildgebung und Osteoarthrose: Hund Erkennen, interpretieren, therapieren Lahmende Hunde mit Bewegungsschmerz werden häufig in der tierärztlichen Praxis vorgestellt. Zwar sind diese Schmerzen beim Hund meistens besser zu erkennen als bei der Katze, doch fundierte Diagnostik und individuell angepasste Therapie können manchmal eine große Herausforderung darstellen. Bei Bewegungsschmerzen stellen sich für den Tierärzt: in beim Hundepatienten viele Fragen: Kann die bildgebende Diagnostik als Ergänzung zur orthopädischen Untersuchung Aufschluss über die Schmerzhaftigkeit bei osteoarthrotischen Veränderungen geben? Wie werden die bildgebenden Befunde richtig interpretiert? Welchen Informationsgewinn bietet die bildgebende Diagnostik genau? Gibt es die optimale Schmerztherapie? Welche Zugänge zur Planung einer erfolgreichen Therapie gibt es? Die Schmerzspezialistin Prof. Dr, Sabine Tacke ist im Gespräch mit der Radiologin Dr. Kerstin von Pückler. Freuen Sie sich auf praxisbezogene Fallbeispiele und eine interaktive Diskussion.

Ansprechpartner:in

Ines George
Dr. Ines George
Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte wende dich bei Rückfragen direkt an den Anbieter

ZUR ANMELDUNG

Eine interessante Fortbildung. Teile sie jetzt mit deinem Netzwerk.