Rechtliches für Tierärzte 3 Schlechte Bewertung der Praxis im Internet? Und jetzt?

zurück
Für TierärztInnen

Fortbildungsinhalte

Beschreibung

Kennen Sie das? Sie sind mit Leib und Seele Tierarzt, behandeln Ihre Patienten nach den Regeln der Kunst und lindern so jeden Tag Beschwerden? Sehr gut, dann scheinen Sie als Tierarzt alles richtig zu machen! Sie werden dennoch öffentlich bei Jameda & Co. von negativer, teilweise sogar beleidigender Kritik heimgesucht? Ihren Kunden war die Behandlung schlichtweg zu teuer oder sie wollen sich wegen eines schmerzhaften Verlustes ihres Tieres rächen, den Sie auch in Anwendung jeglicher gebotener Maßnahmen einfach nicht verhindern konnten? Dann sind Sie von einem tatsächlich weit verbreiteten Problem betroffen: der leider allzu oft rücksichtslosen und rechtswidrigen Bewertungsmentalität unzufriedener Kunden. Das ist nicht bloß ärgerlich und frustrierend, sondern schreckt zu allem Überfluss andere (potenzielle) Kunden von der Inanspruchnahme Ihrer Leistungen ab und kann sich hierdurch höchst geschäftsschädigend auswirken. Was also tun? In diesem vetinar wird Ihnen erläutert, wann eine Bewertung als rechtswidrig zu qualifizieren ist und wie Sie effektiv hiergegen vorgehen können. Dabei können wir aus einem Fundus von Sachverhalten schöpfen, die helfen, die Thematik zu veranschaulichen. Besuchen Sie auch die folgenden vetinare: Rechtliches für Tierärzte 1: Die Haftung des Tierarztes Rechtliches für Tierärzte 2: Arbeitsrecht Rechtliches für Tierärzte 3: Umgang mit Bewertungen Rechtliches für Tierärzte 4: Arzneimittelrecht Bei Buchung der kompletten Reihe "Rechtliches für Tierärzte" erhalten Sie mit dem Rabattcode tiermedrecht ein vetinar gratis!

Teilnahme online

ATF

Für diese Fortbildung werden von der ATF 1 Stunden anerkannt.

Veranstaltungsdatum

Jederzeit abrufbar

Teilnahmegebühr

40 €

Referent(en)

Jürgen Althaus