Echokardiographie beim Hund Was benötige ich in der Praxisroutine?

zurück
Für TierärztInnen

Fortbildungsinhalte

Beschreibung

Der Herzultraschall stellt in der Kleintierpraxis beim Hund eine inzwischen weit verbreitete diagnostische Methode dar um Herzerkrankungen zu diagnostizieren und den Schweregrad zu bewerten. Zahlreiche Messungen sind hierbei möglich. Nicht jedes dieser Verfahren ist hierbei essentiell. In diesem vetinar wird ausführlich besprochen, welches Verfahren welchen Informationsgehalt hat und welche Methodik nach aktuellem Literaturstand Auswirkungen auf die Therapie bzw. den Wiedervorstellungszeitpunkt hat. Im Vordergrund steht hierbei die Bewertung der Mitralklappeninsuffizienz beim Hund, welche die häufigste erworbene Herzerkrankung beim Hund darstellt. Zwei der wesentlichsten Studien sind die EPIC und die Quest Studie. Hier werden zum Teil auch Grenzwerte geliefert, welche die Therapie bestimmen können. Besuchen Sie auch die folgende vetinare: Kardiologie beim Heimtier Echokardiographie bei der Katze Echokardiograhie beim Hund

Teilnahme online

Veranstaltungsdatum

Jederzeit abrufbar

Teilnahmegebühr

40 €

Referent(en)

Dr. Nicolai Hildebrandt
Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte wende dich bei Rückfragen direkt an den Anbieter