Deutschland Schweiz Österreich
visual

Fachdienstleitung (w-m-d) für den Fachdienst Veterinärwesen und lebensmittelrechtlicher Verbraucherschutz Kennziffer D 131/39

Approbation als Tierärztin/Tierarzt, Fachtierärztin/Fachtierarzt, EG 15, A 13-15, flexible Arbeitszeitgestaltung, Homeoffice, kostenloses Jobticket

Standort
Werner-Hilpert-Straße 1
63128  Dietzenbach
Hessen
Deutschland
Verfügbar ab: ab sofort

Anstellung: Teil- und Vollzeit
Qualifikationen:

Der Kreis Offenbach gehört zur Metropolregion FrankfurtRheinMain und bietet alle Möglichkeiten, die von einem international renommierten Standort erwartet werden. In den 13 kreisangehörigen Kommunen leben rund 360.000 Menschen aus annähernd 170 Nationen. In der Kreisverwaltung sind etwa 1.200 Beschäftigte in 23 Organisationseinheiten tätig. Für den Fachdienst Veterinärwesen und lebensmittelrechtlicher Verbraucherschutz mit seinen zur Zeit 26 Beschäftigten suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine hochmotivierte

Fachdienstleitung (w-m-d)

Kennziffer D 131/39

Das öffentliche Veterinärwesen schützt mit einem breiten Aufgabenspektrum die Gesundheit von Tier und Mensch. Beispielhaft fallen hierunter die Verhütung und die Bekämpfung von Tierseuchen, die Einhaltung des Tierschutzes, die Tierarzneimittelüberwachung, der lebensmittelrechtliche Verbraucherschutz und die Fleischhygiene.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Führung des Fachdienstes Veterinärwesen und lebensmittelrechtlicher Verbraucherschutz mit den Aufgabenbereichen Tierschutz, Tierseuchenbekämpfung, Lebensmittel- und Bedarfsgegenständeüberwachung einschließlich amtliche Schlachttier- und Fleischuntersuchung (inklusive des Labors), Tierische Nebenprodukte und Tierarzneimittel in fachlicher, personeller, organisatorischer und finanzieller Hinsicht
  • zukunftsorientierte Steuerung und Weiterentwicklung des Fachdienstes

Wir setzen voraus:

  • abgeschlossenes Studium auf dem Gebiet der Rechtswissenschaften (Abschluss des ersten und zweiten juristischen Staatsexamens mit befriedigend oder besser) mit guten Kenntnissen im Verwaltungsrecht

alternativ

  • abgeschlossenes Studium der Veterinärmedizin sowie eine Approbation als Tierärztin beziehungsweise Tierarzt, bevorzugt mit Promotion
  • Laufbahnbefähigung für den höheren Veterinärdienst (Fachtierärztin / Fachtierarzt für öffentliches Veterinärwesen)
  • mindestens zwei Jahre Führungserfahrung mit Personalverantwortung
  • einen an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern orientierten Führungsstil und die Fähigkeit relevante Genderaspekte zu erkennen und gleichstellungsorientiert zu arbeiten
  • ein hohes Maß an persönlichem Engagement, Verantwortungsbereitschaft und Belastbarkeit
  • gute kommunikative Fähigkeiten und soziale Kompetenz
  • kompetente Koordinierung und Vermittlung zwischen verschiedenen Interessengruppen
  • Bereitschaft zur Dienstleistung außerhalb der üblichen Arbeitszeiten – auch an den Wochenenden - sowie zur Rufbereitschaft unter Berücksichtigung der Vereinbarkeit von Beruf und Familienpflichten
  • Fahrerlaubnis der Klasse B

Von Vorteil sind:

  • gute Fachkenntnisse im Bereich der Durchsetzung von veterinärrechtlichen und tierschutzrechtlichen Aufgaben

Wir bieten:

  • Eingruppierung in Entgeltgruppe 15 TVöD, eine spätere Verbeamtung ist bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen möglich
  • ein bestehendes Beamtenverhältnis im höheren Dienst (A 13 bis A 15) kann fortgeführt werden, die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A 15 HBesG bewertet
  • bei Tarifbeschäftigten Sonderzahlungen nach TVöD und betriebliche Altersversorgung bei der Zusatzversorgung Darmstadt und Gewährung einer finanziellen Maßnahme zur Gewinnung von Fachkräften nach der Arbeitgeberrichtlinie der VKA (Fachkräfte-RL)
  • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Belange, flexible Arbeitszeiten zwischen 6.30 Uhr und 19.30 Uhr sowie die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung
  • Möglichkeit zum Homeoffice
  • kostenloses Jobticket für das gesamte RMV-Gebiet
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Fortbildungsangebote zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung

Anerkannt schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Bitte reichen Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit entsprechenden Nachweisen (Zeugnisse, Bescheinigungen oder ähnliche Dokumente) auf elektronischem Wege über unser Bewerbungsportal ein. Zu diesem gelangen Sie unter folgendem Link: https://www.kreis-offenbach.de/Bürgerservice/Karriere/Stellenmarkt/

Bei einem ausländischen Studienabschluss sind eine amtlich beglaubigte Übersetzung des Zeugnisses und die Anerkennung der Zeugnisanerkennungsstelle erforderlich.

Ihre Daten werden unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen behandelt. Weitere Hinweise hierzu erhalten Sie im Rahmen des Bewerbungsprozesses.

Für Rückfragen zum Auswahlverfahren steht Ihnen Frau Steiger, E-Mail: s.steiger@kreis-offenbach.de gern zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Unser Standort

Ansprechpartner

Frau Sabrina Steiger
Telefon: 06074/8180-5348
E-Mail: s.steiger@kreis-offenbach.de