Deutschland Schweiz Österreich
visual

Tierarzt (m/w/d) für die Pathologie

Das Sachgebiet TG6 „Pathologie, Parasitologie und Bienen­krankheiten“ sucht in Oberschleißheim zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine/n Tierärztin

Verfügbar ab: ab sofort
Ort: 91058 Erlangen, Deutschland

„One Health“ – dafür steht das Bayerische Landesamt für Gesund­heit und Lebens­mittel­sicherheit (LGL) als inter­disziplinäre, wissen­schaft­liche Fach­behörde. Denn die Gesund­heit umfasst viele Aspekte – so liefern nur gesunde Tiere gesunde Lebens­mittel, und nur eine gesunde Umwelt ermöglicht körper­liches, geistiges und soziales Wohl­ergehen.

Gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen aus der Lebens­mittel­chemie, der Human- und Veterinär­medizin sowie weiteren (natur)wissen­schaft­lichen Disziplinen und der Verwaltung arbeiten wir für die Gesund­heit von Mensch und Tier und damit für einen modernen Gesundheits- und Verbraucher­schutz in Bayern. Unterstützen Sie uns hierbei an einem unserer zahl­reichen Standorte!

Das Sachgebiet TG6 „Pathologie, Parasitologie und Bienen­krankheiten“ sucht in Oberschleißheim zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine/n

Tierärztin / -arzt (m/w/d) für die Pathologie
Kennziffer 23170

Die ausgeschriebene Stelle ist in der Veterinär­pathologie des Landes­institutes Tier­gesundheit II angesiedelt. Im Zusammen­spiel vor allem mit den veterinär­virologischen, -bakteriologischen und -parasito­logischen Laboren werden Tierkörper bzw. Organe von Tieren verschiedener Tierarten hinsicht­lich Krankheits-, Todes- und Abort­ursachen insbesondere auch im Hinblick auf Tierseuchen unter­sucht. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Bearbeitung von Fällen mit mutmaßlicher Tierschutz­relevanz.

Das Team setzt sich aus hoch motivierten Tierärztinnen und Tierärzten, technischen Assistentinnen und Assistenten sowie Sektions­gehilfinnen und Sektions­gehilfen zusammen.

VIELSEITIGE AUFGABEN, DIE SIE HERAUS­FORDERN

  • Vielseitige pathologische Diagnostik, insbesondere im Rahmen der Tierseuchen­bekämpfung und bei der Ermittlung tierschutz­relevanter Befunde
  • Pathologisch-anatomische, histologische und immun­histochemische Unter­suchungen aller Nutz- und Haustiere sowie von Wildtieren (Schwer­punkt des Untersuchungs­materials sind land­wirtschaft­liche Nutztiere)
  • Erstellung von Gutachten und Stellung­nahmen
  • Fachliche Beratung von Ministerien, Regierungen und Vollzugs­behörden
  • Mithilfe bei der Qualitäts­sicherung und anderen organisatorischen Arbeiten im Labor­bereich
  • Beteiligung an Aus- und Fortbildungs­veranstaltungen sowie der Öffentlichkeits­arbeit

EIN LEBENSLAUF, DER UNS ÜBERZEUGT:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Tier­medizin mit Approbation
  • Promotion ist erwünscht
  • Fachkenntnisse in Pathologie; die Weiter­bildung zum/zur Fachtierärztin / -arzt (m/w/d) für Pathologie ist möglich
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit sowie Einsatz- und Leistungs­bereitschaft
  • Hohes Maß an Verantwortungs­bewusstsein, Organisations­fähigkeit, selbst­ständigem Arbeiten, Zuver­lässig­keit und Flexibilität
  • Dem Aufgabengebiet entsprechende körperliche Belast­barkeit sowie Eignung zum Arbeiten mit Atemschutz­masken (FFP3-Masken)
  • Umfassende Deutschkenntnisse (mindestens Sprach­niveau B2 nach GER)

EIN UMFELD, DAS SIE BEGEISTERT

 

  • Flexible Arbeits­zeiten

 

  • Behördliches Gesundheits­management

 

  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf

 

  • 30 Tage Urlaub plus Heilig­abend und Silvester arbeits­frei

 

  • Betriebliche Altersvorsorge

 

  • Jahres­sonder­zahlung

 

  • Vermögens­wirksame Leistungen

 

  • Kantine vor Ort bzw. in der Nähe

 

  • Kostenfreie Park­möglich­keit

 

  • Arbeitskleidung im Laborbereich

    BESCHÄFTIGUNGS­VERHÄLTNIS / BEWERTUNG

    Die Einstellung erfolgt zunächst im Wege eines auf bis zu zwölf Monate befristeten tarif­recht­lichen Arbeits­verhältnisses. Eine sich anschließende befristete Verlängerung des Arbeits­verhältnisses wird bei Bewährung angestrebt. Die Vergütung richtet sich nach den Regelungen des TV-L. Die beabsichtigte Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation und persön­lichen Voraus­setzungen in Entgeltgruppe E 14.

    BEWERBUNG

    Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann bewerben Sie sich gerne bis zum 11.09.2023 über unser Online­bewerbungs­portal auf https://lgl-bayern-karriereportal.mein-check-in.de/list. Weitere Informationen zum Bewerbungs­verfahren, die Bestand­teil dieser Ausschreibung sind, finden Sie ebenfalls auf unserer Website.

    HIER BEWERBEN: https://lgl-bayern-karriereportal.mein-check-in.de/detail/486dbbd8-3821-11ee-9b97-005056a97e4b

    Wir freuen uns auf Sie!

    IHRE ANSPRECHPERSONEN

    Für Fragen stehen Ihnen Herr Dr. Faul, Tel. 09131 6808-5116, und Frau PD Dr. Dr. Hafner-Marx, Tel. 09131 6808-5312, gerne zur Verfügung.

    Bayerisches Landesamt für
    Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

    Z2 – Personalwesen
    Eggenreuther Weg 43 | 91058 Erlangen
    www.lgl.bayern.de

     

    Unser Standort

    Standort

    Eggenreuther Weg 43
    91058  Erlangen
    Bayern
    Deutschland

    Qualifikationen

    Ansprechpartner

    Herr Dr. Faul
    Telefon: +49 9131 6808-5116