skip to Main Content

PhD statt Dr.med.vet. – An der FU Berlin ist dies seit 2008 möglich. In der Dahlem Research School!

PhD Statt Dr.med.vet. – An Der FU Berlin Ist Dies Seit 2008 Möglich. In Der Dahlem Research School!

Wer heutzutage international und wissenschaftlich als Tierarzt tätig sein möchte, sollte sich überlegen, einen international anerkannten Grad zu erlangen. Dies ist an der Dahlem Research School in Berlin möglich. Abschluss: PhD.

 

Zum 01.10.2008 wurde vom Fachbereich Veterinärmedizin der FU Berlin erstmals ein strukturiertes Studienprogramm für Promovierende mit dem Abschluss eines Doctor of Philosophy (PhD) angeboten. Damit erhalten Promovierende die Gelegenheit, parallel zur Bearbeitung ihres wissenschaftlichen Projektes eine umfangreiche, strukturierte Ausbildung zu absolvieren, die für eine zukünftige Karriere in allen Bereichen der tiermedizinischen Wissenschaften vorbereiten soll.

Die Dahlem Research School (DRS) wurde ebenso in 2008 als eine der drei strategischen Säulen der FU in ihrer ersten Förderperiode als Exzellenzuniversität gegründet. Sie bildet eine in vielen Aspekten einer US-amerikanischen Graduate School ähnelnde Dachstruktur von mittlerweile 21 postgradualen Programmen, die fast alle wissenschaftlichen Bereiche der FU abdecken. Mit erfolgreichem Eintritt in die zweite Phase der Exzellenzinitiative erweitert die DRS nun ihre Angebote auf eine Karriereförderung auch in der PostDoc-Phase.

Das DRS Programm Biomedical Sciences bildet eine gemeinsame Struktur der Fachbereiche Veterinärmedizin und Biologie, Chemie, Pharmazie. Die fachbereichsübergreifende Vernetzung der Ausbildung von Nachwuchswissenschaftlern gehört zu den wesentlichen Zielen der DRS Dachstruktur. Aktuell promovieren über 100 Nachwuchswissenschaftler im DRS Biomedical Sciences Pogramm, je etwa zur Hälfte an den beiden beteiligten Fachbereichen. In das Programm sind derzeit vier von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Graduiertenkollegs bzw. Graduiertenschulen integriert, die erheblich zu der Finanzierung der Promovierenden und den wissenschaftlichen Projektbegleitungen beitragen.

 

Zu den wesentlichen Inhalten des über mindestens drei Jahre und 180 ECTS-Punkten laufenden DRS Biomedical Sciences Programmes zählen, zusätzlich zu einem anspruchsvollen wissenschaftlichen Forschungsprojekt:

  • Ein dreiköpfiges, professorales Betreuungsteam anstelle einer/-s einzigen Doktormutter / -vaters
  • Zusätzliche Lehrveranstaltungen im Umfang von mindestens 300h, die für eine wissenschaftliche Karriere relevante allgemeine Inhalte (sog. Soft Skills, Transferable Skills) sowie fachspezifische Aspekte aktueller Forschungsthemen umfassen.  Zu den Softskills zählen beispielsweise die Vorbereitung und Organisation von wissenschaftlichen Publikationen, Strukturierung und Haltung von wissenschaftlichen Vorträgen, Postergestaltung, Einwerben von Drittmitteln, gute wissenschaftliche Praxis, Rhetorik, Hochschuldidaktik, Grundlagen der Wissenschaftstheorien, fachenglische Sprachkenntnisse sowie biostatistische Grundlagen
  • Regelmäßige Teilnahme an Kongressen und Präsentationsseminaren mit Darstellung der eigenen Forschungsinhalte
  • Anforderungen an Zahl und Standard wissenschaftlicher Veröffentlichungen der eigenen Arbeiten
  • Garantierte Finanzierung des Lebensunterhaltes zur Vermeidung wirtschaftlicher Zwänge, die von der Ausbildung ablenken könnten und
  • Rechtlich bindende Betreuungsvereinbarung zwischen Promovierenden und Betreuern

Der erfolgreiche Abschluss des Programmes wird für die Teilnehmer durch ein DRS-Zertifikat dokumentiert, welches zusammen mit dem wissenschaftlichen Forschungsprojekt (Dissertationsschrift) am Fachbereich Veterinärmedizin zur Verleihung des PhD-Grades führen kann. Nachdem in 2012 die ersten vier Absolventen das Programm erfolgreich durchlaufen haben, ist damit zu rechnen, dass in den nächsten Jahren zwischen etwa 10 und 20 Tierärzte in Berlin jährlich den Ph.D.-Grad verliehen bekommen. In der Ausbildung von tierärztlichen Nachwuchswissenschaftlern ist damit an der Freien Universität ein neuer Standard fest etabliert.

 

Weitere Informationen zum DRS Biomedical Sciences Programm:

http://www.vetmed.fu-berlin.de/einrichtungen/sonstige/drs/index.html

Weitere Informationen zur Dahlem Research School:

http://www.fu-berlin.de/sites/promovieren/drs/index.html

 

Kontakte:

Frau Angela Daberkow, Koordination und DRS Sekretariat, drs-biomed@fu-berlin.de

Prof. Dr. Achim D. Gruber, Ph.D., Beauftragter für das DRS Biomedical Sciences Programm, achim.gruber@fu-berlin.de

 

Wir danken Herrn Gruber ganz herzlich für das Bereitstellen des Infomaterials, das als Grundlage für diesen Blog verwendet werden durfte!

 

Bildnachweis: Foto by Uwe Schlick / www.pixelio.de

Dr. Lisa Leiner

Frau Dr. Lisa Leiner ist Tierärztin und Geschäftsführerin der Job- und Karriereplattform VetStage. Als Autorin des Buches "Stress- und Zeitmanagement für Tierärzte" schreibt sie regelmäßig auch für das VetStage Magazin Artikel zu den Themen Selbstmanagement, Kommunikation, Führungsqualitäten und Teamführung.

Back To Top
Suche