skip to Main Content

Praktiker im Wandel: Wie zufrieden sind Sie wirklich? – Eine Umfrage

Praktiker Im Wandel: Wie Zufrieden Sind Sie Wirklich? – Eine Umfrage

Deutschlandweite Umfrage praktizierender Tierärztinnen und Tierärzte im Januar und Februar 2016

Ziel: Steigerung der Arbeitszufriedenheit

 

Praktiker im Wandel, warum?

Je zufriedener eine Person mit ihrer Arbeit ist, desto leistungsfähiger und produktiver ist sie. Fehlzeiten verringern sich, und auch die Fluktuation im Unternehmen und damit lange Einarbeitungszeiten nehmen ab. Arbeitszufriedenheit ist ein erstrebenswertes Ziel einer Tierarztpraxis oder Klinik.

Der Frauenanteil veterinärmedizinischer Hochschulabsolventen steigt. Immer mehr Frauen treten auf den Arbeitsmarkt. Ist eine Umstrukturierung der Arbeitsbedingungen an die Bedürfnisse von Frauen nötig?

In der Gesellschaft vollzieht sich ein Wertewandel: die junge Generation Y (Geburtsjahr 1980- 1999) grenzt sich deutlich von den vorherigen Generationen X (Geburtsjahr 1965-1979) und den Babyboomern (Geburtsjahr 1946- 1964) ab. Sie ist digital, individuell, gut vernetzt, selbstbestimmt und zeigt wenig Toleranz für administrative, repetitive und scheinbar sinnlose Aufgaben. Partnerschaft, Familienleben und die eigene Selbstverwirklichung sind ihr sehr wichtig. Kommt es unter tierärztlichen Kollegen aufgrund der unterschiedlichen Wertvorstellungen zu Konflikten?

Nicht zuletzt lassen bisherige Erhebungen prekäre Arbeitsbedingungen und eine hohe Stressbelastung auf dem tiermedizinischen Arbeitsmarkt vermuten. Bisherige Umfragen bezogen sich nur auf einen Teil der Tierärzte. Diese Arbeit wird Daten liefern, die keine Gruppe praktizierender Tierärzte ausschließt. Die Tierärzteschaft ist im Wandel. Doch ändern sich auch Ihre Ansprüche an den Beruf? Diese Lücke soll mit der Dissertation thematisch geschlossen werden.

 

Was?

Praktizierende Tierärztinnen und Tierärzte werden über Ihre Arbeitsbedingungen und Zufriedenheit deutschlandweit im Januar und Februar 2016 befragt. In dieser wissenschaftlichen Untersuchung werden neue Herausforderungen für den veterinärmedizinischen Berufsstand im Zuge des Demographie- und Wertewandels herausgearbeitet.

 

Wer?

Das Projekt wird bearbeitet von can. vet. med. Johanna Kersebohm, elftes Fachsemester an der Freien Universität Berlin. Prof. Marcus Doherr, Leiter des Institutes für Veterinär-Epidemiologie und Biometrie der Freien Universität Berlin, Prodekan für Lehre, und Dr. Anne Becher, Dipl. Wirtschaftsmedizinerin und Mitglied des bpt-Landesvorstandes Bayern betreuen die Arbeit wissenschaftlich.

 

Ziel

Problemfelder aufzeigen und Handlungsempfehlungen zur Steigerung der Arbeitszufriedenheit von Tierärztinnen und Tierärzten ableiten.

Dabei soll der Status quo von Arbeitszeit, Einkommen, Arbeits- und Lebenszufriedenheit von praktizierenden Tierärzten erfasst werden. Es wird ein Vergleich zu Humanmedizinern und zur deutschen Normalbevölkerung möglich. Ziel ist es, die Auswirkung von Arbeitsbedingungen auf die Arbeits- und Lebenszufriedenheit validiert zu messen.

 

Wie?

Link zur Umfrage: www.tieraerztezufriedenheit.de

Gewinnen Sie eine von drei Dauerkarten für den bpt-Kongress 2016 in Hannover. Der Bundesverband praktizierender Tierärzte unterstützt diese Umfrage, die Karten werden unter den Umfrageteilnehmern verlost.

Werden Sie in nur 15 Minuten Teil dieser Umfrage; nur gemeinsam können wir die Zukunft unseres Berufes positiver gestalten!

 

 

Weitere Infos auf unserer Facebook Fanpage

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Johanna Kersebohm
Kontakt: Johanna.Kersebohm@fu-berlin.de

Dr. Lisa Leiner

Frau Dr. Lisa Leiner ist Tierärztin und Geschäftsführerin der Job- und Karriereplattform VetStage. Ihr Hauptaugenmerk liegt in der Personalakquise im Namen von Kolleginnen und Kollegen. Diskretion und gegenseitige Wertschätzung sowie Respekt stehen hierbei als Werte ganz oben.

Als Autorin des Buches "Stress- und Zeitmanagement für Tierärzte" schreibt sie zudem für das VetStage Magazin Artikel zu Themen wie Selbstmanagement, Kommunikation, Führungsqualitäten und Teamführung.

Back To Top
Suche