Entzündliche Herzerkrankungen bei Hund und Katze Unterdiagnostiziert oder einfach selten?

zurück
Für Tierärzt:innen
Fortbildung für  Tierärzt:innen  | Entzündliche Herzerkrankungen bei Hund und Katze Unterdiagnostiziert oder einfach selten?
Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte kontaktiere bei Rückfragen direkt den Anbieter.
ZUR ANMELDUNG

Teilnahme online

ATF

Für diese Fortbildung werden von der ATF 1 Stunden anerkannt.
(wird beantragt)

Veranstaltungsdatum

13.02.2023
20:00 bis 21:00 Uhr

Teilnahmegebühr (in € inkl. Mehrwertsteuer)

49 €

Beschreibung

In der Praxis kommt es gelegentlich vor, dass bei an sich nicht klassischen Mitralklappenpatienten plötzlich neue Herzgeräusche auftreten. Hier sollten die Alarmglocken läuten und man kann an eine Endokarditis denken. Im Zuge der COVID-Pandemie muss man bei Katzen, die plötzlich Atemnot zeigen und bei denen im Anschluss eine dekompensierte Kardiomyopathie festgestellt wurde, die Myokarditis im Hinterkopf haben. In diesem vetinar beschäftigen wir uns mit der Klinik, Diagnose, Therapie und Prognose von Endokarditis und Myokarditis. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die verschiedenen möglichen Auslöser entzündlicher Herzerkrankungen gelegt.

Fortbildungsinhalte

Ansprechpartner:in

ZUR ANMELDUNG

Eine interessante Fortbildung. Teile sie jetzt mit deinem Netzwerk.