Historischer Tag für die Tiermedizin - Das neue Tierarzneimittelgesetz

erstellt am 6. Juli 2021

zurück
Fachbeitrag

© Das Bild wurde automatisch aus dem Originalartikel übernommen. Bildrechte siehe Originalartikel.

Historischer Tag für die Tiermedizin

Soeben hat der Bundestag mit den Stimmen von CDU,CSU und SPD ein (eigenständiges) Tierarzneimittelgesetz beschlossen. Fast alle Forderungen des Bundesverbandes Praktizierender Tierärzte (bpt) werden umgesetzt (ein großer Erfolg unserer Verbandsarbeit!): Erhalt der rechtssicheren 7-31-Tage-Regelung bei der Abgabe von Antibiotika für Nutztiere, unbürokratische Behandlungsanweisung für Kleintiere und Pferde, KEINE Strafbewehrung bei (dem in einigen Fällen notwendigen) Verstoß gegen die Zulassungsbedingungen und Ermöglichung des Versandhandels für die Weiterbehandlung von Heimtieren.

Dieser Erfolg war nur möglich, weil die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Gitta Connemann, bis zuletzt ‚wie eine Löwin‘ für die Interessen der Tiere und der Tierärzte gekämpft hat. DANK aber auch für die Unterstützung an die Berichterstatterinnen der CDU/CSU-Fraktion, Silvia Breher, und an Dr. Kirsten Tackmann von der LINKEN.

Jetzt muss noch der Bundesrat entscheiden, was aber eher Formsache sein dürfte.

https://www.cducsu.de/presse/pressemitteilungen/deutliche-verbesserungen-erreicht-731-tage-regelung-bleibt

Themengebiete

Autor:innen

Heiko Färber, bpt
Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte wende dich bei Rückfragen direkt an den Anbieter

Ein interessanter Fachbeitrag. Teile ihn jetzt mit deinem Netzwerk.