Cushing beim Kleintier Fallstricke in der Diagnostik und Therapie

zurück
Für Tierärzt:innen und TFA

Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte wende dich bei Rückfragen direkt an den Anbieter

Kurzbeschreibung

Hyperadrenokortizismus/Cushing ist eine relativ häufige Endokrinopathie der älteren Hunde. Bei der Katze kommt die ...

Beschreibung

Hyperadrenokortizismus/Cushing ist eine relativ häufige Endokrinopathie der älteren Hunde. Bei der Katze kommt die Erkrankung selten vor und ist fast immer mit einem Diabetes mellitus vergesellschaftet. Diagnosestellung eines Cushings ist nicht immer einfach und Interpretation der Tests kann durch Einflüsse anderer Erkrankungen erschwert sein. Für die Therapie ist die Unterscheidung zwischen dem hypophysären Cushing und einem Cortisol-produzierenden Nebennierentumor wichtig, da neben medikamentöser Therapie auch chirurgische Therapieoptionen zu Verfügung stehen. In diesem vetinar finden Sie Antworten auf folgende Fragen: • Tests zur Diagnosestellung eines Cushings – welcher ist der richtige? • Warum ist die Unterscheidung zwischen hypophysären und adrenalen Cushing wichtig? • Welche Therapiemöglichkeiten stehen zur Verfügung? • Wie erfolgt das Therapiemonitoring?

Teilnahme online

Veranstaltungsdatum

10.05.2021 | 20:00 bis 21:00 Uhr

Teilnahmegebühr

kostenfrei

Ansprechpartner:in

Dr. Nina Fischer
0177-7966528
Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte wende dich bei Rückfragen direkt an den Anbieter

Eine interessante Fortbildung. Teile sie jetzt mit deinem Netzwerk.