Update zu Hera: Anpassung und Fortschritte mit Vorderhandprothese

erstellt am 11. April 2024

zurück
Fallbeispiel
Ein Beitrag von  Katja Görtz,  Zentrum für Kleintiermedizin München auf VetStage
Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte wende dich bei Rückfragen direkt an den Verfasser.

Hier kommt ein kleines Update zu unserer Patientin Hera, über die wir bereits in einem Beitrag berichtet haben:

Hera wurde mit einer knöchernen Umfangsvermehrung am rechten medialen distalen Radius diagnostiziert, die radiologische Merkmale eines Tumors aufwies. Aufgrund von starken Schmerzen und Lahmheit wurde im April 2023 erfolgreich eine Amputation der betroffenen Gliedmaße inklusive des Schulterblatts durchgeführt. Die histologische Untersuchung des Tumors ergab, dass es sich um ein Chondrosarkom niedrigen Grades handelte. Chondrosarkome sind die zweithäufigsten Knochentumore bei Hunden und zeigen typischerweise eine Prädisposition für axiale Knochen.

Hera hat sich seit der Operation ausgezeichnet erholt und ist

Jetzt anmelden und weiterlesen!

Dieser Beitrag ist nur für Tierärzt:innen, TFA und Animal Health Experts geeignet.
Lege dir jetzt kostenlos ein VetStage Profil an, um den vollständigen Beitrag zu lesen.

Jetzt weiterlesen

Themengebiete

Autor:innen

Katja Görtz

Ein interessanter Beitrag. Teile ihn jetzt mit deinem Netzwerk.