Vortragsreihe Reptilien Teil 1: Handling und allgemeine Diagnostik

zurück
Für Tierärzt:innen und TFA
Fortbildung für  Tierärzt:innen und TFA  | Vortragsreihe Reptilien Teil 1: Handling und allgemeine Diagnostik
Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte kontaktiere bei Rückfragen direkt den Anbieter.

Kurzbeschreibung

Activet dauerhaft verfügbare online Fortbildung
ZUR ANMELDUNG

Teilnahme online

Fortbildungsdatum

immer verfügbar

Beschreibung

Reptilien im Terminkalender – eine unerwünschte Überraschung?

Nicht zuletzt aufgrund des Fachkräftemangels nehmen die unverhofften Terminanfragen bezüglich sonst eher seltener Tierarten wie Reptilien zu. Du weißt nicht, wie du überhaupt mit diesen Tieren umgehen sollst und lehnst solche Termine im Zweifel sogar ab? Wir nehmen dich mit auf dem Weg vom Handling, erster Diagnostik bis zur Therapie und bieten dir ein umfassendes Basiswissen für die Behandlung in Deiner Praxis an. Im Rahmen dieses ersten Vortrags erklärt dir der Spezialist Dr. Markus Baur, Fachtierarzt für Reptilien, aus der Reptilienauffangstation in München die wichtigsten Handlingmöglichkeiten sowie die Durchführung einer allgemeinen Untersuchung von Echsen, Schlangen und Schildkröten. Hier steht im Fokus, welche Proben am besten im Rahmen einer Erst- oder Quarantäneuntersuchung wie und wo genommen werden sollten (Blutentnahme, Tupferproben, etc.).

Weitere Live-Webinare in dieser Vortragsreihe

Teil 2 am 15.03.2023: Wir durchleuchten alles - bildgebende Diagnostik bei Reptilien - Sabine Öfner

Teil 3 am 12.04.2023: Laborparameter bei Reptilien - mit Laboklin

Teil 4 am 17.05.2023: Haltungsbedingte Erkrankungen bei Reptilien - Dr. Markus Baur

Teil 5 am 14.06.2023: Infektiöse Erkrankungen bei Reptilien - Thomas Türbl

Referent:innen

Dr. Markus Baur, Thomas Türbl und Sabine Öfner sind alle drei bereits seit vielen Jahren in der Auffangstation für Reptilien, München e.V. tätig. Ebenfalls sind alle drei Fachtierärzte für Reptilien. Vielen sind sie bekannt durch zahlreiche Vorträge, die sie im Rahmen von tierärztlichen Fortbildungen (AGARK, Tierärztetage, bpt-Kongress, etc.) gehalten haben. Durch ihre langjährige Arbeit im Bereich der Reptilienmedizin können sie zu den meisten Krankheiten der Reptilien ausreichende Informationen und Therapievorschläge geben. 

Fortbildungsinhalte

Ansprechpartner:in

 Lisanne Probst
Lisanne Probst

Einfach kontaktieren »
ZUR ANMELDUNG

Eine interessante Fortbildung. Teile sie jetzt mit deinem Netzwerk.