Für Tierärzt:innen
Fortbildung für  Tierärzt:innen  | Parasitenmanagement beim Rind: Gezielter Einsatz, gesunde Herde & BTV-3: Update aus den Niederlanden
Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte kontaktiere bei Rückfragen direkt den Anbieter.

Parasitenmanagement beim Rind: Gezielter Einsatz, gesunde Herde & BTV-3: Update aus den Niederlanden

Kurzbeschreibung

Sowohl die zunehmende Verbreitung resistenter gastrointestinaler Nematoden als auch das Auftreten des nur eingeschränkt zu behandelnden Pansenegels erfordern zunehmend betriebsindividuelle Strategien zum Parasitenmanagement beim Rind.
ZUR ANMELDUNG

Teilnahme online

Dies ist eine Online-Veranstaltung

ATF-Stunden

Für diese Fortbildung werden 2 ATF-Stunden anerkannt.
ATF-Stunden sind auch in Österreich und der Schweiz anerkannt!
(3 ATF-Stunden = 1 Bildungspunkt (BP) in der Schweiz; 1 ATF-Stunde = 1 Bildungsstunde (BS) in Österreich)

Fortbildungsdatum

immer verfügbar

Beschreibung

Sowohl die zunehmende Verbreitung resistenter gastrointestinaler Nematoden als auch das Auftreten des nur eingeschränkt zu behandelnden Pansenegels erfordern zunehmend betriebsindividuelle Strategien zum Parasitenmanagement beim Rind.

Der Kurs ist bis zum 20.03.2025 verfügbar.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Neugierig geworden? Jetzt in wenigen Klicks zum kostenlosen Webinar anmelden. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Referent:innen

Wie dies – unter anderem – durch eine selektive Behandlung, den Erhalt von sogenannte „Refugien“ und betriebsindividuelle Weidemanagementmaßnahmen erfolgen kann erklärt unsere Referentin, Professorin Gabriela Knubben-Schweizer (LMU München).

Außerdem wird Professorin Andrea Gröne, Institut für Pathologie der Universität Utrecht, ein Update

geben zur Entwicklung des Blauzungen-Krankheitsgeschehens (BTV-3) in den Niederlanden.

Fortbildungsinhalte

Ansprechpartner:in

Stephan Groeger
Dr. Stephan Groeger

Einfach kontaktieren »
ZUR ANMELDUNG

Eine interessante Fortbildung. Teile sie jetzt mit deinem Netzwerk.