Für alle Berufsgruppen
Fortbildung für  Tierärzt:innen  | Neues aus der Forschung zum Equinen Gastric Ulcer Syndrome (ESGD und EGGD) beim Pferd
Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte kontaktiere bei Rückfragen direkt den Anbieter.

Neues aus der Forschung zum Equinen Gastric Ulcer Syndrome (ESGD und EGGD) beim Pferd

Kurzbeschreibung

Dieses Online Seminar wiederholt kurz die Grundlagen von ESGD und EGGD und beschäftigt sich dann speziell mit den Informationen, die sich aus den Publikationen der letzten Jahre ergeben.
ZUR ANMELDUNG

Teilnahme online

Dies ist eine Online-Veranstaltung

Fortbildungsdatum

immer verfügbar

Beschreibung

Auf fast keinem Gebiet wird beim Pferd mehr geforscht als zum Equine Gastric Ulcer Syndrome (EGUS). Inzwischen wissen wir, dass sich ESGD (Equine squamous gastric disease) und EGGD (Equine glandular gastric disease), die unter dem Begriff EGUS zusammengefasst werden, nicht nur in ihrer Entstehung, sondern auch bezüglich der Risikofaktoren und dem Ansprechen auf Therapie deutlich unterscheiden. Dieses Online Seminar wiederholt kurz die Grundlagen von ESGD und EGGD und beschäftigt sich dann speziell mit den Informationen, die sich aus den Publikationen der letzten Jahre ergeben. Einer der Schwerpunkte des Vortrags liegt auf dem Management betroffener Pferde in der Praxis.

– ESGD und EGGD haben eine unterschiedliche Ätiopathogenese und unterscheiden sich auch bezüglich Risikofaktoren und dem Ansprechen auf Therapie

– EGGD spricht oft unzufriedenstellend auf die medikamentöse Therapie an und in vielen Fällen ist ein Wechsel der Medikation nötig

– Bei der diagnostischen Aufarbeitung ist es wichtig festzustellen, ob die in der Gastroskopie zu beobachtenden EGGD-Veränderungen auch klinisch relevant sind

– Dem Management der betroffenen Pferde kommt sowohl bei ESGD als auch EGGD große Bedeutung zu

Referent:innen

Dr. med. vet. Bianca C. Schwarz ist Diplomate des "European College of Equine Internal Medicine", welches der höchste, international anerkannte Titel einer tiermedizinischen Ausbildung und fachlichen Spezialisierung ist.

Schwarz ist somit renommierte Spezialistin für die Innere Medizin des Pferdes und Expertin bei Atemwegs-, Herz- / Kreislauferkrankungen, gastrointestinalen und Stoffwechselerkrankungen, sowie Muskel-, Augen-, neurologischen und dermatologischen Erkrankungen.

Nach ihrem Studium in München und Zürich, arbeitete Schwarz an Universitäts-Pferdekliniken in London, Liverpool (UK) und Wien (A).

Ihren Diplomate Status erhielt sie nach 5 jähriger Weiterbildung und Prüfung im Jahre 2011 und wechselte in den privaten Klinikbetrieb als leitende Oberärztin und Klinikinhaberin, bevor sie sich 2019 mit einer Consulting-Praxis (PFERDEINTERNIST.de) selbständig machte.

Dr. Schwarz engagiert sich weltweit für die Aus- und Weiterbildung praktizierender Kollegen und ist in vielen Organisationen wie WEVA und ECEIM, sowie  in mehreren Ausschüssen der saarländischen Tierärztekammer tätig.

Auf Kongressen hält Schwarz weltweit Vorträge vor Fachpublikum in EuropaAsien und Amerika und schreibt zahlreiche Artikel für das Veterinärwesen und die Reiterpresse.

Sie ist Mitherausgeberin des „Pferdespiegel“, dem deutschen Fachjournal für Tierärzte mit Schwerpunkt Pferdemedizin.

Fortbildungsinhalte

Ansprechpartner:in

ZUR ANMELDUNG

Eine interessante Fortbildung. Teile sie jetzt mit deinem Netzwerk.