Ist ein Kuhmagen die Lösung für den Abbau schwer recyclebarer Kunststoffe?

zurück
Fachbeitrag

© Das Bild wurde automatisch aus dem Originalartikel übernommen. Bildrechte siehe Originalartikel.

Jedes Jahr erzeugen die Bürger*Innen der EU 25 Millionen Tonnen an Kunststoffabfällen, doch nur weniger als 30 % davon werden zum Recyceln gesammelt. Die Verbrennung der Abfälle hat ernstzunehmende negative Auswirkungen auf unsere Gesundheit und Umwelt, daher müssen andere Lösungen her. Wie Rinder als nachhaltiges "Abfallunternehmen" fungieren können, zeigt eine Forschungsgruppe aus Österreich.Jedes Jahr erzeugen die Bürger*Innen der EU 25 Millionen Tonnen an Kunststoffabfällen, doch nur weniger als 30 % davon werden zum Recyceln gesammelt. Die Verbrennung der Abfälle hat ernstzunehmende negative Auswirkungen auf unsere Gesundheit und Umwelt, daher müssen andere Lösungen her. Wie Rinder als nachhaltiges "Abfallunternehmen" fungieren können, zeigt eine Forschungsgruppe aus Österreich.

Jetzt anmelden und weiterlesen!

Dieser Fachbeitrag ist nur für Tierärzt:innen, TFA und Animal Health Experts geeignet.
Lege dir jetzt kostenlos ein VetStage Profil an, um den vollständigen Beitrag zu lesen.

Jetzt weiterlesen

Originalartikel lesen

Themengebiete

Veröffentlicht von

CORDIS - Forschungsergebnisse der EU
Hinweis: VetStage ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Bitte wende dich bei Rückfragen direkt an den Anbieter

Ein interessanter Fachbeitrag. Teile ihn jetzt mit deinem Netzwerk.